+
Retter waren in Bad Wiessee im Einsatz.

Arbeiter (53) aus Österreich schwer verletzt

Unfall auf der Mega-Baustelle

  • schließen

Arbeitsunfall bei den Tegernsee-Villen in Bad Wiessee. Ein Arbeiter (51) verletzte sich. 

Ein Arbeitsunfall hat sich am Dienstag gegen 14 Uhr auf der Mega-Baustelle der Tegernsee-Villen an der Wiesseer Ringbergstraße ereignet.

Laut Polizei stürzte ein Arbeiter (51) aus Österreich bei Kernbohrungsarbeiten im Keller vom selbst gebauten Gerüst knapp zwei Meter in die Tiefe. Das etwa 50 Kilogramm schwere Bohrgerät war auf die Holzplattform des Gerüstes gefallen und hatte diese durchbrochen.

Beim Sturz zog sich der Arbeiter am linken Bein einen Waden- und Schienbeinbruch zu. Notarzt und Rettungsdienst wurden alarmiert, die Feuerwehren Bad Wiessee und Rottach-Egern rückten mit zwölf sowie zehn Mann samt Drehleiter und Rüstwagen an.

Laut Wiessees Kommandanten Christian Stiglmeier wurde der Verletzte mit einer Spezialtrage nach oben befördert und ins Krankenhaus Agatharied gebracht.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lanserhof zum dritten Mal in Folge „Best Medical Spa“
Der Lanserhof ist weit über den Tegernsee hinaus bekannt und hat den Hattrick geschafft: Zum dritten Mal in Folge ist das Luxus-Ressort unter den Gewinnern des „World …
Lanserhof zum dritten Mal in Folge „Best Medical Spa“
Ohne Schutzausrüstung: Snowboarder nach Sturz schwer verletzt
Er war gestürzt und bewusstlos liegen geblieben - für einen 17-jährigen Snowboarder nahm der Pistentag auf der Sutten ein unschönes Ende. Auch, weil er keine …
Ohne Schutzausrüstung: Snowboarder nach Sturz schwer verletzt
Adventszauber: Das befürchtete Chaos ist ausgeblieben
Das befürchtete Chaos beim Adventszauber am Tegernsee ist am Wochenende ausgeblieben. Der Besucheransturm war offenbar nicht größer als beim Auftakt. Der Verkauf der …
Adventszauber: Das befürchtete Chaos ist ausgeblieben
Biolink: Grundstückspoker beginnt von vorn
Für ihre Erweiterung hatte sich die Waakirchner Firma Biolink ein Grundstück in Bad Tölz gesichert. Doch dann wurde das Unternehmen an Saint-Gobain verkauft – ohne …
Biolink: Grundstückspoker beginnt von vorn

Kommentare