Hoher Sachschaden

Auffahrunfall auf B318 bei Bad Wiessee: Drei Autos krachen ineinander

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Ein Auffahrunfall mit drei Autos hat am Dienstagnachmittag für Verkehrsbehinderungen auf der B318 bei Bad Wiessee gesorgt. Der Sachschaden fiel hoch aus.

Update, 19.30 Uhr:

Ein Auffahrunfall hat am Dienstagnachmittag gegen 15.10 Uhr für Staus auf der B 318 zwischen Bad Wiessee und Gmund gesorgt. Nach Angaben der Polizei wollte eine 67-jährige Rottacherin mit ihrem Mercedes nach links in die Holzer Straße abbiegen und bremste daher bis zum Stillstand ab. Die hinter ihr fahrende 27-jährige Münchnerin reagierte noch rechtzeitig. Der nachfolgende 55-jährige Bad Wiesseer rutschte aber mit seinem VW in den BMW und schob diesen durch den Aufprall in den Mercedes.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der geschätzte Sachschaden fällt mit einer Gesamtsumme zwischen 70 000 und 80 000 Euro aber hoch aus. Weil Betriebsstoffe ausliefen, musste die Feuerwehr Bad Wiessee unter dem Kommando von Korbinian Herzinger mit sieben Mann und zwei Fahrzeugen ausrücken. Die Helfer übernahmen die Verkehrslenkung und säuberten dann mit Unterstützung einer Fachfirma die Fahrbahn. Der Verkehr konnte während der Bergungsarbeiten nur einspurig laufen. Rund zweieinhalb Stunden lang dauerte es laut Polizei, bis die Unfall-Autos abgeschleppt waren und die Straße wieder frei befahrbar war.

Erstmeldung:

Bad Wiessee - Auf der Bundesstraße 318 zwischen Bad Wiessee und Gmund ist gerade ein Unfall passiert. Laut einer ersten Auskunft der Polizei kam es auf Höhe der Spielbank zu einem Zusammenstoß, an dem drei Fahrzeuge beteiligt sind. Zum Glück ist wohl niemand verletzt. Es laufen jedoch Betriebsstoffe aus, der Verkehr staut sich. 

Weitere Infos folgen.

Lesen Sie hier: Brand bei Gmund.

sg/gr

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / Carsten Rehder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Mehr Einblick für die Bürger
Um die Forderung der Fraktion WIR/FW nach mehr Öffentlichkeit wurde im Waakirchner Gemeinderat gerungen. Mehr mitreden sollen die Bürger auf jeden Fall.
Mehr Einblick für die Bürger
Bremst ein neues Ortsschild die Raser am Ackerberg aus?
Raser sind den Anwohnern an der Kaltenbrunner Straße schon lange ein Dorn im Auge. Sie fordern Tempo 50. jetzt beschäftigt das Thema das Verwaltungsgericht.
Bremst ein neues Ortsschild die Raser am Ackerberg aus?
Rätselraten um Hotelprojekt
Ein ominöses Immobilien-Inserat, angeblich offene Pachtzahlungen sowie unerfüllte Forderungen der Gemeinde Waakirchen heizen Gerüchte um den Unternehmer Karl-Heinz …
Rätselraten um Hotelprojekt

Kommentare