+
40 kleine Kügelchen formt Birgit Trinkl aus der Masse und gibt sie anschließend in kleine Förmchen. Die Pralinen verschenkt sie zum Weihnachtsfest.  

Schnell gemacht, wenig Kalorien

Unser Adventsrezept des Tages: Avocado-Trüffel-Pralinen

  • schließen

Birgit Trinkl aus Bad Wiessee verrät ein Rezept, das schnell gemacht ist und garantiert kein schlechtes Gewissen beim Vernaschen hinterlässt. 

Bad Wiessee – Birgit Trinkl ist ganz ehrlich: „Backen ist nicht so mein Ding.“ Und dennoch hat sich die 49-jährige Wiesseerin, die Mutter zweier Kinder, engagierte Vermieterin von Ferienwohnungen und auch Gemeinderätin ist, für die diesjährige Adventszeit ein süßes Rezept ausgesucht: Avocado-Trüffel-Pralinen. „Ich mach’ sie zum ersten Mal“, sagt Trinkl, während sie in der Küche steht, wo sie eine überschaubare Anzahl an Zutaten und Utensilien vor sich hat. „Zwei Schüsseln und gut is’“, schmunzelt die Wiesseerin.

Alle tollen Rezepte finden Sie in unserer großen Samllung

Nicht ganz, denn neben ihr steht ein Thermomix, der Trinkl in diesem Fall die meiste Arbeit abnimmt. Sie gibt 200 Gramm Zartbitter-Schokolade mit 50-prozentigem Kakaoanteil in den Mixtopf und bedient die Knöpfe: Dauer: drei Minuten. Temperatur: 50 Grad. Rührstufe: eins. Deckel drauf – und los geht’s. Während der Thermomix seine Arbeit macht, kann Birgit Trinkl in Ruhe eine Avocado schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Schon erklingt der typische Dreiklang, die Zeit fürs Schmelzen ist um. Jetzt gibt Trinkl die Avocado und 30 Milliliter Orangen-Likör in den Topf. Wieder Deckel drauf und das Gerät zehn Sekunden auf Stufe fünf mixen lassen. Das war’s. Die Masse kommt in eine Schüssel und muss für eine Stunde in den Kühlschrank.

Danach beginnt die eigentliche „Arbeit“. Aus der Masse werden etwa 40 kleine Kügelchen geformt, die anschließend in Schokosplitter oder Streuseln gewälzt und in Förmchen gesteckt werden. Birgit Trinkl hat noch einen wichtigen Tipp parat: „Wenn die Masse während der Verarbeitung zu weich wird, stell’ ich die Schüssel kurz ins Gefrierfach.“

Natürlich lassen sich die Pralinen auch auf herkömmliche Weise herstellen. Dann muss man allerdings die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Avocado gut verrühren, ehe man die Masse anschließend mit einem Rührgerät gut vermischt.

Pro Stück hat die Avocado-Praline „nur“ 52 Kilokalorien. Klingt gesund und macht in jedem Fall kein schlechtes Gewissen beim Naschen. Auch deshalb, „und vor allem, weil sie selbstgemacht sind“, verschenkt Trinkl die Pralinen zum Weihnachtsfest.

Die Zutaten

200 Gramm Zartbitter-Schokolade (50 Prozent Kakao-Anteil), 1 Avocado, 30 ml Orangenlikör, Schokosplitter, Pralinenförmchen. Ergibt etwa 40 Stück.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Rollerfahrer per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht
Ein Rollerfahrer musste nach einem schweren Verkehrsunfall in Tegernsee mit dem Polizeihubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.
Nach Unfall: Rollerfahrer per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht
Landwirt stirbt, Kühe und wertvolles Leonhardi-Geschirr verschwinden - Fall nach Jahren aufgeklärt
Der Fall ist drei Jahre alt. Ein allein stehender Landwirt in Waakirchen starb. Dann verschwanden Dinge - und Kühe. Nun wurde ein Waakirchner verurteilt.
Landwirt stirbt, Kühe und wertvolles Leonhardi-Geschirr verschwinden - Fall nach Jahren aufgeklärt
Villa am See in Tegernsee hat neuen Besitzer - das plant er mit Sahnegrundstück
Da schau her: Bis vor Kurzen wurde noch spekuliert über die Villa am See. Jetzt gibt‘s offenbar einen neuen Besitzer, der einiges vorhat. Das sind seine Pläne.
Villa am See in Tegernsee hat neuen Besitzer - das plant er mit Sahnegrundstück
Tag vier im Sparkassen-Prozess: Bromme war nach Abgang als Berater tätig - nur für was?
Tag vier im Prozess um die Miesbacher Sponsoring-Affäre um Jakob Kreidl und Georg Bromme. Es geht um einen teuren Beratervertrag und die Frage, was der Ex-Chef dafür …
Tag vier im Sparkassen-Prozess: Bromme war nach Abgang als Berater tätig - nur für was?

Kommentare