+
Ein beliebtes Ziel von Wanderern ist die Schwarzentenn Alm. Den ganzen Mai über werden die zugehörigen Wanderwege instand gesetzt.

Biker müssen draußen bleiben

Bauarbeiten im Wanderidyll: Weg zur Schwarzentenn Alm lange gesperrt

  • schließen

Auf dem Weg zur Schwarzentenn Alm könnten Wanderer und Mountainbiker in den nächsten Wochen auf Sperrungen stoßen. Die Forststraße soll neu hergerichtet werden. Ist auch dringend nötig.

Kreuth/Bad Wiessee – Der Wanderweg über die Schwarzentenn Alm gleicht einer Schlaglochpiste. Vor allem die Almbauern hatten schon mehrfach beklagt, dass sie sich auf der Strecke ihre Autos kaputt fahren. „Und auch zum Radfahren ist der Weg nicht mehr gut geeignet“, sagt Jörg Meyer, Forstbetriebsleiter in Schliersee.

Nun werden Konsequenzen gezogen: In einem Gemeinschaftsprojekt mit den Almbauern wird der Forst den Weg über die beliebte Alm wieder auf Vordermann bringen. Betroffen ist sowohl die Strecke von Bad Wiessee (Söllbachtal) her als auch die Zufahrt vom Kreuther Klammparkplatz aus. Die Wanderer müssen hier den ganzen Mai über mit Sperrungen rechnen.

Auf einer Länge von etwa 1,8 Kilometern soll der Weg wieder hergerichtet werden. „Das ist kein kompletter Neubau“, stellt Meyer klar. Allerdings müssen Durchlassrohre erneuert und das Fundament des Weges neu aufgebaut werden. „Danach“, erklärt der Forstbetriebsleiter, „wird eine frische wassergebundene Wegeoberfläche hergestellt, die vom Forstbetrieb regelmäßig gepflegt wird“.

Der Startschuss für die Bauarbeiten fällt am 3. Mai, sie sollen möglichst bis Ende des Monats oder spätestens Anfang Juni abgeschlossen sein. „Wir wollten loslegen, sobald es der Schnee zulässt, damit sich die Arbeiten nicht bis in die Hauptsaison ziehen“, erläutert Meyer. Ziel sei es, die Unannehmlichkeiten für die Nutzer so gering wie möglich zu halten.

Dennoch könne es während der Sanierungsmaßnahme zu Behinderungen und zeitweise auch zu einer kompletten Wegesperrung kommen, kündigt Meyer an. In einem ersten Bauabschnitt wird der Weg auf Wiesseer Seite wieder fit gemacht, danach folgt die Passage auf Kreuther Flur. „Die Bauabschnitte werden getrennt voneinander durchgeführt, so dass die Schwarzentenn Alm immer von einer Seite erreichbar bleibt“, teilt der Forstbetrieb Schliersee mit.

An den Wochenenden würden nach Möglichkeit auch die laufenden Bauabschnitte für Fußgänger frei gegeben. Aktuelle Informationen dazu würden stets an die Gemeinde Bad Wiessee und die Tourist-Infos weitergegeben, so dass es für die Erholungssuchenden keine bösen Überraschungen gebe. „Wir werden das unten auch entsprechend beschildern“, erläutert Meyer.

Finanziert wird die Sanierung des Wanderweges gemeinschaftlich von den Bayerischen Staatsforsten und den Almbauern, wie der Forstbetriebsleiter auf Nachfrage mitteilt. „Das ist ein sehr vordringliches Projekt in der Region“, betont Meyer. Und fügt hinzu: „Nach Abschluss der Bauarbeiten werden alle Nutzer vom reparierten

Weg profitieren können – vom Radfahrer und Wanderer bis hin zum Land- und Forstwirt.“

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erstes Digitalforum Tegernsee: Wie Gastgeber in der digitalen Welt noch überleben können
Hoteliers treten heute nicht mehr gegeneinander sondern gegen Online-Riesen wie Google und Booking.com an. Ein ungleicher, fast aussichtsloser Kampf, der aber auch …
Erstes Digitalforum Tegernsee: Wie Gastgeber in der digitalen Welt noch überleben können
Tal-Gemeinden sagen Klimawandel den Kampf an
Was kann der Landkreis für den Klimaschutz tun? Bei einer talweiten Gemeinderatssitzung wurde dieses Thema ausgiebig erörtert. Klar wurde dabei auch: Die …
Tal-Gemeinden sagen Klimawandel den Kampf an
Hoppebräu: Jetzt wird das Bier in Waakirchen gebraut
Bei Markus Hoppe geht es Schlag auf Schlag: Wo vor gut sieben Monaten noch freie Fläche war, steht nun das Brauereigebäude des Jungunternehmers. Seit Kurzem wird in …
Hoppebräu: Jetzt wird das Bier in Waakirchen gebraut
Landwirte lenken ein: Sperrung der Wiesseer Loipen ist vom Tisch
Die Loipen-Sperrung in Bad Wiessee ist vom Tisch. Die fünf Landwirte, die ihre Flächen nicht mehr zur Verfügung stellen wollten, haben ihre Kündigung zurückgenommen. Der …
Landwirte lenken ein: Sperrung der Wiesseer Loipen ist vom Tisch

Kommentare