Ein Fahrradfahrer fährt durch die Natur.
+
Bei einem Sturz mit ihrem E-Bike hat sich eine Berlinerin tödliche Verletzungen zugezogen (Symbolbild).

Ursache noch unklar

Bei Tegernsee-Ausflug plötzlich mit E-Bike gestürzt: Berlinerin kommt ums Leben

Tödliche Verletzungen hat sich eine Frau aus Berlin bei einem E-Bike-Ausflug zugezogen. Auf leicht abschüssiger Strecke war sie unvermittelt gestürzt.

Bad Wiessee - Am Freitag, 2. Oktober, war eine 63-jährige Berlinerin von Bad Wiessee kommend mit ihrem E-Bike Richtung Gmund am Tegernsee unterwegs. Sie fuhr dabei auf dem Fahrradweg, der parallel zur B318 verläuft.

Tödlicher Unfall bei Bad Wiessee: Berliner stürzt mit E-Bike

Kurz nach dem Ortsausgang von Bad Wiessee stürzte die Berlin auf leicht abschüssiger Strecke. Wie es dazu kommen konnte, ist bislang unklar, wie die zuständige Polizeiinspektion erklärt.

Die 63-Jährige hatte keinen Helm getragen und sich durch den Sturz eine Kopfplatzwunde und schwere innere Verletzungen zugezogen. Ein ganzes Ärzteteam versuchte, um ihr Leben zu kämpfen. Wenige Stunden nach ihrem Sturz erlag die 63-Jährige jedoch ihren Verletzungen. Alle Nachrichten aus Bad Wiessee und Umgebung finden Sie stets aktuell bei Merkur.de.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion