+
Dem Abriss preisgegeben: das alte Jodschwefelbad in Bad Wiessee.

Am Donnerstag ist die offizielle Schlüsselübergabe

Jodbad-Gelände: SME spricht von „Jahrhundert-Projekt“

  • schließen

Endlich passiert etwas auf dem Jodbad-Gelände: Der Abriss hat begonnen, SME hat den Kaufpreis von sieben Millionen Euro überwiesen. Der Schweizer Investor spricht von einem „Jahrhundert-Projekt“.

Bad Wiessee - Mit der offiziellen Schlüsselübergabe beim einstigen Jodschwefelbad wollen die Firma SME und die Gemeinde Bad Wiessee das Geschäft am heutigen Donnerstagnachmittag offiziell besiegeln. Schon im Vorfeld gab die Sports Medicine Excellence Gruppe - kurz SME - eine Pressemitteilung heraus. Darin spricht sie von einem „Meilenstein für Bad Wiessee“ und gibt auch den weiteren zeitlichen Fahrplan bekannt.

Hier die Pressemitteilung im Wortlaut:

Die Sports Medicine Excellence Gruppe (SME) hat mit dem Ziehen der Option auf den Kauf des Grundstückes, der Bezahlung des Kaufpreises und dem Beginn der Abbrucharbeiten des alten Jod-Schwefelbades den baulichen Startschuss für das Jahrhundert-Projekt gegeben.

Die SME realisiert in Bad Wiessee auf dem Areal des alten Jod-Schwefel-Bades ein Aktivitätshotel mit 121 Zimmern, ausgedehntem Spa, Wellness und Sportbereich, gehobener Gastronomie sowie angegliedertem medizinischen Funktionsgebäude. „Wir freuen uns sehr, dass es nun endlich mit dem Bau losgeht“, sagt Dr. Florian Kamelger, CEO des Schweizer Unternehmens. „Nach nunmehr zweieinhalb sehr intensiven Jahren der Planung und dem mit der Baugenehmigung abgeschlossenen Verfahren geht es jetzt an die Umsetzung des Projektes.“

Mit dem Spatenstich für das Bauvorhaben ist im Jahr 2018 zu rechnen, trotz leichter Verzögerungen im Baugenehmigungsverfahren Ende 2017 ist man gut in der Zeit und visiert eine Eröffnung Ende 2020 an. Die SME kommuniziert aktuell auch die Details zur Baustellenorganisation auf dem Areal. Man sieht beim Abbruch des alten Jod-Schwefelbades vor, mit den innenliegenden Gebäuden zu beginnen und sich dann nach außen zu arbeiten, um den Abbruchlärm so weit wie möglich für die Nachbarn zu reduzieren.


Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Herzogliches Brauhaus für Maximilian ausgezeichnet
Der Gasthof Herzog Maximilian in Gmund gilt der Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal (SGT) als Lichtblick. Mit dem gleichnamigen Preis zeichnete sie die Herzogliche …
Herzogliches Brauhaus für Maximilian ausgezeichnet
Werden die Tegernsee Open zur Zitterpartie?
Tennisspieler in den Altersklassen 40 plus bis 80 plus schlagen bei der Tegernseer Open auf. Die Finanzierung  des Events wird allerdings immer schwieriger. 
Werden die Tegernsee Open zur Zitterpartie?
Vielversprechender Auftakt: Das sind die 22 Partner des Bergsteigerdorfs
Mit 22 Partnerbetrieben - einer stolzen Zahl - startet die Gemeinde Kreuth ihre Karriere als Bergsteigerdorf. Dabei sind es keineswegs nur Vermieter, die sich unter …
Vielversprechender Auftakt: Das sind die 22 Partner des Bergsteigerdorfs
Golfclub Tegernsee verschenkt sein Vermögen
2016 wurde der Birdie Golf Club Tegernsee aufgelöst. Jetzt wird das  Clubvermögen an unverschuldet in Not geratene Menschen in Rottach-Egern und Tegernsee.
Golfclub Tegernsee verschenkt sein Vermögen

Kommentare