+
Dem Abriss preisgegeben: das alte Jodschwefelbad in Bad Wiessee.

Am Donnerstag ist die offizielle Schlüsselübergabe

Jodbad-Gelände: SME spricht von „Jahrhundert-Projekt“

  • schließen

Endlich passiert etwas auf dem Jodbad-Gelände: Der Abriss hat begonnen, SME hat den Kaufpreis von sieben Millionen Euro überwiesen. Der Schweizer Investor spricht von einem „Jahrhundert-Projekt“.

Bad Wiessee - Mit der offiziellen Schlüsselübergabe beim einstigen Jodschwefelbad wollen die Firma SME und die Gemeinde Bad Wiessee das Geschäft am heutigen Donnerstagnachmittag offiziell besiegeln. Schon im Vorfeld gab die Sports Medicine Excellence Gruppe - kurz SME - eine Pressemitteilung heraus. Darin spricht sie von einem „Meilenstein für Bad Wiessee“ und gibt auch den weiteren zeitlichen Fahrplan bekannt.

Hier die Pressemitteilung im Wortlaut:

Die Sports Medicine Excellence Gruppe (SME) hat mit dem Ziehen der Option auf den Kauf des Grundstückes, der Bezahlung des Kaufpreises und dem Beginn der Abbrucharbeiten des alten Jod-Schwefelbades den baulichen Startschuss für das Jahrhundert-Projekt gegeben.

Die SME realisiert in Bad Wiessee auf dem Areal des alten Jod-Schwefel-Bades ein Aktivitätshotel mit 121 Zimmern, ausgedehntem Spa, Wellness und Sportbereich, gehobener Gastronomie sowie angegliedertem medizinischen Funktionsgebäude. „Wir freuen uns sehr, dass es nun endlich mit dem Bau losgeht“, sagt Dr. Florian Kamelger, CEO des Schweizer Unternehmens. „Nach nunmehr zweieinhalb sehr intensiven Jahren der Planung und dem mit der Baugenehmigung abgeschlossenen Verfahren geht es jetzt an die Umsetzung des Projektes.“

Mit dem Spatenstich für das Bauvorhaben ist im Jahr 2018 zu rechnen, trotz leichter Verzögerungen im Baugenehmigungsverfahren Ende 2017 ist man gut in der Zeit und visiert eine Eröffnung Ende 2020 an. Die SME kommuniziert aktuell auch die Details zur Baustellenorganisation auf dem Areal. Man sieht beim Abbruch des alten Jod-Schwefelbades vor, mit den innenliegenden Gebäuden zu beginnen und sich dann nach außen zu arbeiten, um den Abbruchlärm so weit wie möglich für die Nachbarn zu reduzieren.


Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anhörungstermin zur Wasserschutzzone: Wird es jetzt endlich sachlich - oder droht ein neuer Eklat?
Befangenheitsanträge und massive Kritik am Landratsamt: Der zweite Tag des angesetzten Erörterungstermins zur Wasserschutzzone stand im Zeichen mehrerer Eklats. Am …
Anhörungstermin zur Wasserschutzzone: Wird es jetzt endlich sachlich - oder droht ein neuer Eklat?
Sparkassen-Affäre um Ex-Landrat Jakob Kreidl: Jetzt startet endlich der Prozess
Es geht um großzügiges Sponsoring und einen abgewählten Landrat der CSU: Die Miesbacher Sparkassenaffäre kommt fast fünf Jahre nach ihrer Aufdeckung Ende Oktober endlich …
Sparkassen-Affäre um Ex-Landrat Jakob Kreidl: Jetzt startet endlich der Prozess
„Werden keine Hauruck-Aktion machen“
Der Freistaat will zwei Millionen Euro für Tierheime locker machen. Im Interview spricht Johanna Ecker-Schotte, Vorsitzende des Tierschutzvereins Tegernseer Tal, über …
„Werden keine Hauruck-Aktion machen“
Drei Achsen: Auf diesen Routen baut der Landkreis neue Radwege
Es soll sich was bewegen beim Radweg-Netz im Landkreis. Bei der ersten Miesbacher Radloffensive haben Experten und Kommunalpolitiker mögliche Routen besprochen. Das sind …
Drei Achsen: Auf diesen Routen baut der Landkreis neue Radwege

Kommentare