+
Im Wiesseer Badepark entblößte sich der 53-Jährige vor einer Angestellten.

Gibt es weitere Opfer?

Mann (53) treibt in Bad Wiessee sein Unwesen - er belästigte mehrere Frauen

Zwei Frauen hat ein Mann in Bad Wiessee belästigt, in einem Fall kam es zu einer versuchten Vergewaltigung. Gibt es weitere Opfer des 53-Jährigen?

Bad Wiessee - Ein 53–Jähriger belästigte am Dienstagabend zunächst eine Frau im Wiesseer Badepark, indem er sich vor ihr entblößte. Nur wenige Stunden später versuchte er eine 40–Jährige Gastwirtin zu vergewaltigen. Er konnte festgenommen werden, nun ermittelt die Kripo Miesbach und sucht nach weiteren Zeugen.

Am Dienstagabend um 19.30 Uhr befand sich ein 53–Jähriger aus der Region um den Tegernsee im Wiesseer Badepark, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd berichtet. Im Bistro des Badeparks ließ er mehrmals sein um die Hüften gewickeltes Handtuch fallen, unter dem er nackt war. Dabei stellte er sich direkt vor eine weibliche Angestellte. Daraufhin wurde die Polizeiinspektion Bad Wiessee verständigt und konnte den Mann auch feststellen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage erstattet. Im Anschluss wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Festnahme nach versuchter Vergewaltigung

Nur wenige Stunden später, gegen 23.30 Uhr betrat er eine weitere Gaststätte in Bad Wiessee. Dort traf er auf die Wirtin, die alleine in ihrem Lokal war. Auch hier zog er sich die Hose runter und onanierte sogar vor ihr. Er drängte die Wirtin in eine Ecke und versuchte sie zu vergewaltigen. Der Wirtin gelang es sich zu wehren und die Polizei zu verständigen. Diese konnte den Mann festnehmen. Er wird im Laufe des heutigen Tages auf Antrag der Staatsanwaltschaft noch dem Ermittlungsrichter in München vorgeführt.

Lesen Sie auch: Was geschah im Kühlraum? Supermarkt-Angestellte erhebt schwere Vorwürfe gegen Ex-Chef

Die Kriminalpolizeistation Miesbach hat die Ermittlungen übernommen. Es ist durchaus möglich, dass der Mann weitere Personen belästigt oder sich vor ihnen ausgezogen hat.

Die Kripo Miesbach bittet deshalb weitere Geschädigte und unbeteiligte Zeugen, die im Bereich Bad Wiessee ähnliche Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer: 08025/299299 zu melden.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Graffiti-Attacke: Sprayer verunstalten Rottacher Schule
Ein unschönes Bild bot sich dem Hausmeister der Rotttacher Grund- und Mittelschule am Samstagabend. Unbekannte hatten die nördliche Hauswand mit Graffiti beschmiert.
Graffiti-Attacke: Sprayer verunstalten Rottacher Schule
Was Regina Mayer in einer indischen Garküche erlebte
Dietramszell - Was für ein Abenteuer: Auf Einladung des Bayerischen Rundfunk haben Regina Mayer, Seniorchefin vom Huber in Linden, und Mitarbeiterin Franziska Obermüller …
Was Regina Mayer in einer indischen Garküche erlebte
“Blick auf Beton statt Natur“: Nachbarn kritisieren Westerhof-Neubau-Pläne
Besitzer Andreas Greither will sein Hotel Westerhof hoch über der Stadt Tegernsee abreißen und größer neu errichten. Die Anwohner kritisieren viel. Die Stadt hat nun …
“Blick auf Beton statt Natur“: Nachbarn kritisieren Westerhof-Neubau-Pläne
Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen
Die Landwirtschaft funktioniert nicht mehr: Sinkende Milchpreise, teuer subventionierte Massenproduktion, Spritzmittel, die töten. Am Tegernsee leben zwei Landwirte, die …
Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.