+
Die Tage des alten Hotels Lederer sind gezählt: Es soll dem neuen Hotel der Familie Strüngmann weichen. Wann der Abbruch beginnt, ist allerdings noch offen.

Die Frage, wann der Abbruch beginnt, bleibt spannend

Strüngmann-Projekt: Bagger noch nicht in Sicht

  • schließen

Die Familie Strüngmann plant an der Wiesseer Seepromenade ein Hotel nebst Wohn- und Geschäftshäusern. Dafür müssen etliche Gebäude weichen - doch die Frage, wann der große Abbruch beginnt, bleibt spannend. 

Bad Wiessee  - Wann beginnt der große Abbruch an der Wiesseer Seepromenade? Mit einer Entscheidung dazu lässt sich das Büro der Familie Strüngmann weiterhin Zeit. „Wir können leider immer noch nichts dazu sagen“, erklärte Sprecher Andreas Göbel am Freitag auf Nachfrage der Tegernseer Zeitung. Rücken die Bagger heuer im Herbst nicht mehr an, verschiebt sich das Mammut-Projekt um ein ganzes Jahr – so viel ist klar.

„Der Abbruch muss sehr wohl geplant werden“, betonte Göbel noch einmal. „Wir wollen ihn so wenig unangenehm wie möglich gestalten.“ Ein ehrgeiziges Vorhaben, schließlich müssen neben dem alten Hotel Lederer auch das einstige Haus des Gastes und das Hotel Wittelsbach für das Strüngmann-Hotel und die zusätzlich geplanten Wohn- und Geschäftshäuser weichen.

Für den Abriss kommen im Prinzip zwei Zeitfenster in Frage: entweder in diesem Herbst oder im Herbst 2018. „Wir wollen mit den Arbeiten auf gar keinen Fall die Tourismus-Saison belasten“, versichert Göbel. Er geht davon aus, dass der Abbruch der drei Gebäude innerhalb eines Winters zu schaffen ist, im Frühling also abgeschlossen werden kann.

Die Entscheidung darüber, ob der Abbruch noch heuer beginnt, werde wohl in wenigen Wochen fallen, kündigt der Sprecher an. „Wir sind dazu auch in regelmäßigem Kontakt mit dem Bürgermeister und den Gemeinderats-Fraktionen.“

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Perronstraße: Bauarbeiten lassen Nachbarn stutzig werden
Obwohl die Baugenehmigung für das geplante Sanatorium noch nicht vorliegt, wird an der Perronstraße in Tegernsee schon fleißig gebaggert. Wie kann das sein?, fragen sich …
Perronstraße: Bauarbeiten lassen Nachbarn stutzig werden
Was bleibt für Familien? CSU lädt zum Ortsgespräch
Es entstehen exklusive Wohnparks und luxuriöse Tourismusbetriebe. Aber was bleibt für die Familien? Diese Frage stellt der Wiesseer CSU-Ortsverband bei einem …
Was bleibt für Familien? CSU lädt zum Ortsgespräch
Am Steinberg: Neuer Anlauf für heikles Bauvorhaben  
Bauen am Rande einer Feuchtwiese? Seit über fünf Jahren kämpft eine einheimische Familie im Gmunder Ortsteil Am Steinberg darum. Jetzt wird der Fall wieder konkret.
Am Steinberg: Neuer Anlauf für heikles Bauvorhaben  
Kokos-Kipferl - oder: So geht Backen mit Kind
Plätzchen backen mit Kind – das ist schon ein Kapitel für sich. Unsere Redakteurin Gabi Werner erklärt, wie das richtig gut funktioniert und auch noch Spaß macht - mit …
Kokos-Kipferl - oder: So geht Backen mit Kind

Kommentare