Nord -und Südkorea wollen komplett nuklear abrüsten und Frieden schließen

Nord -und Südkorea wollen komplett nuklear abrüsten und Frieden schließen
+
Kresenz Höß starb am 18. Dezember im Beisein ihrer Familie.

Nachruf 

Bad Wiessee trauert um Oma Zenzi - eine Bäuerin mit Leib und Seele

Langjährige Ortsbäuerin, Schalkfrauenvertreterin und seit 1957 aktives Mitglied bei den Trachtlern in Bad Wiessee: Kreszenz Höß ist im Alter von 78 Jahren gestorben.

Bad Wiessee – Kreszenz Höß, geborene Glonner, war in ihrer Heimat tief verwurzelt. Nun haben viele ihrer Weggefährten gemeinsam mit Freunden und Familie Abschied genommen von der gebürtigen Wiesseerin. Unter großer Anteilnahme wurde die im Alter von 78 Jahren verstorbene Höß beigesetzt. Beim Seelengottesdienst in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, der von Pfarrer Wieland Georg Steinmetz gehalten wurde, blieb kein Platz frei.

Höß hinterlässt Ehemann, zwei Töchter und vier Enkelkinder. Ihre Enkelin Agnes berührte die Trauergemeinde mit einem tapfer vorgetragenen Nachruf auf ihre „Oma Zenzi“. „Unsere Oma war eine humorvolle und unterhaltsame Frau, die es liebte, in geselliger Runde zu sein“, sagte die Enkelin. „Ihre große Leidenschaft waren die Tiere auf dem Hof, um die sie sich immer aufopfernd und pflichtbewusst kümmerte.“

Bis zuletzt lebte Höß, die 25 Jahre lang Ortsbäuerin in Bad Wiessee war, auf dem Manglhof in Alt-Wiessee, auf dem sie aufgewachsen war. Nach der Heirat mit Gustl Höß übernahm sie 1966 den elterlichen Hof, baute ihn aus und bewirtschaftete diesen jahrzehntelang. Die letzten Jahre waren jedoch begleitet von ständigen gesundheitlichen Beschwerden, wobei Höß ihren Lebensmut nie verlor. Voriges Jahr etwa feierte sie mit Ehemann Gustl noch ihre Goldene Hochzeit.

Zuletzt nahmen die Beschwerden aber zu, und die Krankenhausaufenthalte wurden häufiger. Am 18. Dezember verschlechterte sich ihr Zustand, sodass Kreszenz Höß am gleichen Tag im Krankenhaus Agatharied friedlich und im Beisein ihrer Familie einschlief. Auf dem Wiesseer Bergfriedhof fand die Bäuerin mit Leib und Seele nun ihre letzte Ruhe. Ingrid Versen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Prozess gestartet: Ines B. fuhr am Wallberg Schlitten - und sitzt im Rollstuhl
Sie ist Deutschlands längste Naturrodelbahn und laut Klärgerin Ines B. lebensgefährlich: Nach einem folgenschweren Rodelunfall hat am Donnerstag der Prozess gegen die …
Prozess gestartet: Ines B. fuhr am Wallberg Schlitten - und sitzt im Rollstuhl
Holzkirchen, was bewegt dich?
Abgesehen von Zugezogenen, die gegen Kuhglocken klagen, Stau und BOB-Chaos - was interessiert den Holzkirchner eigentlich? Wir machen uns auf die Suche nach der neuen …
Holzkirchen, was bewegt dich?
An alle Tegernseer, die grade kein Wasser haben: Hier liegt das Problem
In vielen Tegernseer Haushalten läuft grade gar nichts mehr. Schuld ist ein Baggerfahrer, der die Hauptwasserleitung am Krankenhaus-Areal erwischt hat. Die Stadt …
An alle Tegernseer, die grade kein Wasser haben: Hier liegt das Problem
Bauer in der Au: Für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Für Ausflügler ist der Bauer in der Au seit Oktober 2013 geschlossen. Dafür tafeln im renovierten Gasthof jetzt illustre Gäste. Sie werden mit dicken Autos nach oben …
Bauer in der Au: Für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf

Kommentare