+
Die Feuerwehr und die Bergwacht waren im Einsatz.

Tragisches Ende eines Unfalls im Breitagbachtal in Bad Wiessee 

Nach Absturz mit Elektro-Rollstuhl: Wiesseer (96) verstorben

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Im Breitenbachtal war ein Mann (96) mit seinem Elektro-Rollstuhl einen steilen Hang hinab gestürzt. Jetzt ist er im Krankenhaus verstorben.

+++Aktualisierung, 13. Mai, 11.50 Uhr+++

Bad Wiessee - Am 6. Mai war ein 96-jähriger Mann aus Bad Wiessee mit seinem Elektro-Rollstuhl schwer verunglückt. Er war im Breitenbachtal in Bad Wiessee einen Abhang hinunter gestürzt. Feuerwehr und Bergwacht waren beid er Rettung im Einsatz. Wie die Polizei Bad Wiessee nun mitteilt, ist der Mann im Krankenhaus Agatharied seinen schweren Verletzungen erlegen. 

+++Ursprünglicher Artikel vom 6. Mai:

Bad Wiessee - Ein kurioser Unfall, an dem die Bergwacht Rottach-Egern, die Feuerwehr Bad Wiessee und der Rettungsdienst des BRK beteiligt waren, hat sich am Mittwochnachmittag in Bad Wiessee ereignet. 

Bergwacht-Einsatzleiter Martin Barth schildert den Hergang so: Gegen 16 Uhr war ein Mann mit seinem vierrädrigen Elektro-Rollstuhl auf einem Forstweg im Breitenbachtal unterwegs. Aus bisher ungeklärten Gründen kam er vom Weg ab und stürzte einen Abhang hinunter. Angehörige, die ihn begleiteten, setzten einen Notruf ab. Mit sechs Mann, dem Mannschaftswagen und dem Einsatzleitfahrzeug machten sich die Bergretter unter dem Kommando von Martin Barth auf den Weg. „Wir mussten uns zu dem Verunglückten abseilen und ihn mit einer Gebirgstrage wieder hinauf zum Forstweg bringen“, schildert Barth den Einsatz. Dort wurde der Mann dem Rettungsdienst übergeben. 

Auch die Feuerwehr rückte mit Kommandant Martin Herzinger und 18 Mann an – allerdings zu Fuß, denn für ihre Fahrzeuge war der Weg nicht zugänglich. Die Feuerwehr, berichtet Herzinger, übernahm die Bergung des Elektro-Rollstuhls, offenbar keine leichte Aufgabe an dem steilen Abhang. Der Verunglückte wurde wohl ins Krankenhaus gebracht. Welche Verletzungen er sich zugezogen hat sowie weitere Angaben zu seinem Alter und seiner Herkunft konnten die Beteiligten nicht machen.

Alle Infos aus der Region lesen Sie hier. Ein schlimmer Bergunfall hat sich unterdessen auch in den Allgäuer Alpen ereignet.

Neueste Infos zu Corona hier im Corona-Ticker.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Pflegekraft positiv getestet
Die Corona-Pandemie hat den Landkreis Miesbach bayernweit anfangs mit am stärksten getroffen. Inzwischen ist die Lage ruhig. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Pflegekraft positiv getestet
Heckenbrand löst Großalarm aus
Drei Feuerwehren mussten am Dienstagnachmittag ausrücken. Dabei brannte nur eine Hecke.
Heckenbrand löst Großalarm aus
Schiff in Schieflage:  Landratsamt gibt Entwarnung
Wegen eines Gewitters ist das historische Boot bei der Villa am See in Tegernsee-Süd in Schieflage geraten. Wie es mit dem Gastro-Schiff weitergeht, ist offen. 
Schiff in Schieflage:  Landratsamt gibt Entwarnung
Polizei-Bilanz 2019: Mehr Straftaten und Verkehrsunfälle
Es hat mehr gekracht, und es gab mehr Straftaten. Nach Sicherheitsgesprächen mit den Bürgermeistern legt die Polizei nun ihren Bericht für das Jahr 2019 vor.
Polizei-Bilanz 2019: Mehr Straftaten und Verkehrsunfälle

Kommentare