Radschutzstreifen in Bad Wiessee soll Radlern mehr Schutz bieten.
+
Ein eigener Streifen soll Radfahrern seit Kurzem auf der Bundesstraße in Bad Wiessee Schutz bieten. Dennoch kam es jetzt zu einem Unfall mit einer Pedelec-Fahrerin.

Trotz Radschutzstreifen

Bad Wiessee: Wohnwagengespann bringt Radlerin zu Fall - Verursacher fährt einfach weiter

  • Gabi Werner
    vonGabi Werner
    schließen

Da halfen auch die neuen Radschutzstreifen nichts: Beim Überholen hat ein Wohnwagengespann am Samstag in Bad Wiessee eine Pedelec-Fahrerin zu Sturz gebracht. Der Wohnwagen-Fahrer ist flüchtig.

Bad Wiessee - Wie die Polizei berichtet, war eine 59-jährige Frau aus Waakirchen am Samstag gegen 10.20 Uhr mit ihrem Pedelec auf der Wiesseer Sanktjohanserstraße in Richtung Gmund unterwegs. Auf Höhe der Grundschule wurde die Waakirchnerin von einem bisher unbekannten Wohnwagengespann überholt. Beim Wiedereinscheren touchierte der Anhänger den Lenker der Radlerin, wodurch diese stürzte. Bei dem Unfall zog sich die Frau unter anderem eine Schulterverletzung sowie eine Schürfwunde am linken Knie zu. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei bittet um Zeugen-Hinweise

Der Fahrer des Wohnwagengespanns fuhr unterdessen ohne anzuhalten weiter. Von ihm fehlt laut Polizei jede Spur. Zeugen werden gebeten, sich bei der Inspektion Bad Wiessee unter Telefon 08022/9878-0 zu melden.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Nach tragischem Tod von „Asphalt Cowboy“ Andreas Schubert: Kult-Trucker noch einmal im TV zu sehen
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen
Plötzlicher Tod: Kult-Trucker vom Tegernsee gestorben - Nun ist er noch einmal im TV zu sehen
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Überdosis-Mord am Tegernsee: 49-Jährige soll Ehemann getötet haben - Zeuge hatte gleich „eigenartiges Gefühl“
Überdosis-Mord am Tegernsee: 49-Jährige soll Ehemann getötet haben - Zeuge hatte gleich „eigenartiges Gefühl“

Kommentare