1 von 16
Anpacken vor dem Start: Auf dem alten Spielbankgelände in Bad Wiessee machten sich die Teams am Donnerstagmorgen bereit für eine traumhafte Ausfahrt.
2 von 16
Auf dem alten Spielbankgelände in Bad Wiessee wurden die Heißluftballone startklar gemacht.
3 von 16
Auf dem alten Spielbankgelände in Bad Wiessee wurden die Heißluftballone startklar gemacht.
4 von 16
Auf dem alten Spielbankgelände in Bad Wiessee wurden die Heißluftballone startklar gemacht.
5 von 16
Auf dem alten Spielbankgelände in Bad Wiessee wurden die Heißluftballone startklar gemacht.
6 von 16
Auf dem alten Spielbankgelände in Bad Wiessee wurden die Heißluftballone startklar gemacht.
7 von 16
Auf dem alten Spielbankgelände in Bad Wiessee wurden die Heißluftballone startklar gemacht.
8 von 16
Auf dem alten Spielbankgelände in Bad Wiessee wurden die Heißluftballone startklar gemacht.

Ideale Bedingungen am Donnerstag

Traumtag bei Montgolfiade am Tegernsee: Alle 20 Ballone heben ab

  • schließen

Wer am Donnerstag der Montgolfiade am Tegernsee einen Besuch abstatten konnte, hatte Glück: Bei Idealbedingungen hoben alle Heißluftballone in den strahlend blauen Himmel ab. Die weiteren Aussichten sind durchwachsen. 

Bad Wiessee– „Einfach bärig“, lautete Donnerstagmittag das schlichte Fazit von Startleiter Michael Unger. Bei klirrender Kälte und strahlendem Sonnenschein hoben am Donnerstag rund 20 Heißluftballone der Montgolfiade in den Himmel überm Tegernsee ab. „Wir haben alle in die Luft gebracht“, freute sich Unger. Der überwiegende Teil der farbenprächtigen Giganten startete vom alten Spielbankgelände in Bad Wiessee aus. Immer vier bis fünf Teams konnten dort gemeinsam aufbauen und dann nahezu zeitgleich abheben. Ein Schauspiel, das die Besucher nur bei perfekten Bedingungen zu sehen bekommen. Ein paar Piloten starteten auch am Birkenmoos in Rottach-Egern, nach den Worten Ungers „ein hervorragender Ausweichstartplatz“. Auch die beiden angereisten Luftschiff-Teams ließen gestern ihre Zeppeline kreisen.

Lesen Sie hier: Die Tegernseer Tal Montgolfiade verjüngt sich

Tolle Bilder boten sich also all jenen Besuchern, die bereits am Donnerstag einen Abstecher zur 19. Tegernseer Tal Montgolfiade machen konnten. Wie die Chancen für weitere Ballonstarts stehen, ist indes unsicher. Für die nächsten Tage ist laut Unger Bewölkung vorhergesagt, auch der Wind könnte zunehmen. Ob die Ballone in die Luft gehen können, entscheidet sich daher immer erst kurzfristig beim frühmorgendlichen Briefing. Aktuelle Informationen dazu gibt es für die Besucher online auf www.montgolfiade.de. „Wir arbeiten eben mit der Natur“, sagt Unger. Gerade das mache aber die Besonderheit des Ballonfahrens aus. „Wenn man es planen könnte wie eine Busfahrt, wäre ja der Reiz weg.“

Hier finden Sie einen Artikel zu den umfangreichen Vorbereitungen des Ballontreffens

Reizvoll dürfte für die Besucher in jedem Fall das umfangreiche Rahmenprogramm sein, das die Montgolfiade am Samstag und Sonntag zu bieten hat. An der Wiesseer Seepromenade wartet ein großer Schmankerlmarkt, außerdem ist für jede Menge Unterhaltung mit Musik und Showeinlagen gesorgt. Ein besonderer Glanzpunkt soll auch heuer das Ballonglühen am Samstagabend sein. Auch hier müssen allerdings die Wetterbedingungen passen: Bei zu viel Wind und Niederschlägen können die riesigen Hüllen nicht zum Glühen gebracht werden. In jedem Fall stattfinden kann aber das dritte Tegernseer Maskottchentreffen, das am Sonntag zwischen 13 und 17 Uhr im Programm steht.

Große Ballonjagd

Unsere Zeitung und die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) richten anlässlich der Montgolfiade einen Fotowettbewerb aus. Liebe Leser, mailen Sie uns unter redaktion@tegernseer-zeitung.de Ihre schönsten Ballonbilder und fügen Sie bitte Ihre Adresse, Telefonnummer sowie ein paar Informationen zur Entstehung des Fotos an. Den Einsendern der drei besten Bilder winken als Preise je ein Badepark-Gutschein, eine Kaffeemischung und ein Espresso-Set.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Frühlings-Temperaturen und blauer Himmel: Landkreis erlebt Mega-Wochenende
Was war das für ein Bomben-Wochenende! Ein strahlend blauer Himmel und Frühlings-Temperaturen sorgten dafür, dass sich unzählige Ausflügler im Landkreis tummelten. Das …
Frühlings-Temperaturen und blauer Himmel: Landkreis erlebt Mega-Wochenende