1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Bad Wiessee

Beim Einparken Stein übersehen: Pkw saß fest

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Gerti Reichl

Kommentare

Die Feuerwehr wurde zwar alarmiert, konnte aber wieder abrücken.
Die Feuerwehr wurde zwar alarmiert, konnte aber wieder abrücken. © Armin Forster

Am Montagabend heulten Sirenen in Bad Wiessee. Ein Malheur, das einer 64-Jährigen passierte, war der Grund.

Bad Wiessee – Ein Malheur passierte einer 64-jährigen Frau aus Bad Wiessee am Montagabend. Beim Einparken mit ihrem Pkw in der Ringbergstraße übersah sie einen Begrenzungsstein.

Das Fahrzeug saß fest, und so alarmierte sie zunächst die Feuerwehr. Weil davon ausgegangen wurde, dass auch Betriebsmittel auslaufen, erfolgte die Alarmierung der Feuerwehrler über die Sirene.

Wie die Polizei auf Nachfrage berichtet, konnten die Feuerwehrler jedoch wieder abrücken. Ein Abschleppdienst wurde organisiert, der den Pkw wieder von seiner misslichen Lage befreite. Über die Höhe des Schadens konnte die Polizei keine Angaben machen.

Unser Tegernsee-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.

Lesen Sie hier: Schaugerüst für Til Schweigers Barefoot-Hotel.

gr

Auch interessant

Kommentare