1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Bad Wiessee

Bestürzung auch am Tegernsee: Helmut Kohl ist tot

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stephen Hank

Kommentare

Alt-Kanzler Helmut genießt aus dem Rollstuhl den Blick über den Tegernsee.
Alt-Kanzler Helmut genießt aus dem Rollstuhl den Blick über den Tegernsee. © DPA

Helmut Kohl war der Vater der deutschen Einheit - jetzt ist er gestorben. Das sorgt auch am Tegernsee für Betroffenheit, wo der CDU-Politiker immer wieder längere Aufenthalte zugebracht hat.

Bad Wiessee - Auch am Tegernsee sorgte die Nachricht am Freitagnachmittag für Bestürzung: Der Kanzler der Einheit, Helmut Kohl, ist tot. In den vergangenen Jahren verbrachte der CDU-Politiker immer wieder längere Aufenthalte im Tal. Bei einem Sturz im Jahr 2008 hatte sich Kohl ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen, war fortan auf den Rollstuhl angewiesen. Bei Aufenthalten im Medical Park St. Hubertus in Bad Wiessee ließ er sich regelmäßig von Therapeuten behandeln, besuchte mit seiner Frau Maike Richter-Kohl örtliche Restaurants und genoss bei Spazierfahrten den Blick über den See. „Das ist ein Traumplatz“, sagte er 2013 über seinen Urlaubsort. Den Tegernsee hatte Kohl bereits schon viel früher als aktiver Politiker schätzen gelernt. 1991 traf er sich hier mit dem damaligen französischen Staatspräsidenten Francois Mitterand zu inoffiziellen Gesprächen – im Freihaus über Bad Wiessee.

sh

Auch interessant

Kommentare