+
„Der Zerstörungsgrad ist sehr groß“: Löscharbeiten am Wiesseer Aquadome.

Was die Kripo schon weiß

Verheerender Brand am Aquadome: Kripo vor schwierigen Ermittlungen

  • schließen

Wie konnte es zu dem verheerenden Brand am Sonntag am Aquadome kommen? Die Kripo Miesbach ist noch am Ermitteln. Wir haben mit der Polizei gesprochen.

Bad Wiessee Am Sonntagvormittag hatte ein heftiger Brand am Wiesseer Seeufer gewütet. Er war in einer Holzhütte am Aquadome ausgebrochen, die Flammen bedrohten sogar das benachbarte Wohngebäude. 30 Feuerwehrler waren im Einsatz. 

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist nach wie vor offen. Die Kripo Miesbach hat die Ermittlungen übernommen. „Der Zerstörungsgrad ist doch sehr groß“, sagt Jürgen Thalmeier, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern. „Daher dauern die Ermittlungen noch an.“ Einen konkreten Anhaltspunkt, so der Sprecher, habe die Kripo noch nicht. 

Der Schaden wird auf mindestens 95 000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfall wegen eines Eichhörnchens? Waakirchner (18) flieht mit plattem Reifen
Er habe einem Eichhörnchen ausweichen müssen. So begründete ein Waakirchner (18), warum er in Bad Tölz zwei Autos touchiert hatte. Auch für seine Flucht mit plattem …
Unfall wegen eines Eichhörnchens? Waakirchner (18) flieht mit plattem Reifen
Trauerspiel ums Schaftlacher Leichenhaus
Das Trauerspiel ums Schaftlacher Leichenhaus soll ein Ende haben. Damit es endlich weitergeht auf der verlassenen Baustelle, hat die Gemeinde Waakirchen das …
Trauerspiel ums Schaftlacher Leichenhaus
Gymnasium jetzt Fair-Trade-School
Das Gymnasium Tegernsee  darf sich nun offiziell Fair-Trade-School nennen. Damit ist das Gymnasium die 521. Schule in Deutschland, die diesen Titel trägt.
Gymnasium jetzt Fair-Trade-School
Feuerwehr-Kommandant: „Argumente der Initiative sind haltlos“
In der Debatte um das alte Feuerwehrhaus meldet sich jetzt auch die Feuerwehr selbst zu Wort. Kommandant Wolfgang Winkler wirft der Initiative Pro Feuerwehrhaus …
Feuerwehr-Kommandant: „Argumente der Initiative sind haltlos“

Kommentare