+
Zu teils langen Staus und Wartezeiten kam es im vergangenen Sommer an der Baustelle beim Lindenplatz.

Nach Chaos am Lindenplatz:

Neue Straßensperre über gesamte Sommersaison

  • schließen

Der Ärger um die Baustelle am Lindenplatz ist den Wiesseern noch gut in Erinnerung, da droht schon neues Ungemach: In diesem Sommer soll die Breitenbachbrücke erneuert werden. Die B318 wird dazu halbseitig gesperrt.

Bad Wiessee – Die Großbaustelle am Wiesseer Lindenplatz hatte im vergangenen Jahr viele Nerven gekostet. Verkehrsbehinderungen und Staus waren an der Tagesordnung. Und auch für diesen Sommer ist bereits wieder eine Baustelle auf der Bundesstraße 318 angekündigt: Zwischen 1. Mai und 30. August soll die Breitenbachbrücke bei der Wiesseer Polizeiinspektion erneuert werden. Dabei, so kündigte Bürgermeister Peter Höß (Wiesseer Block) im Gemeinderat an, werde es zu halbseitigen Sperrungen mit Ampelregelung kommen.

Im Gemeinderat sorgten die Pläne des Staatlichen Bauamtes für Kopfschütteln. „Wir haben uns letztes Jahr wegen des Lindenplatzes so viel anhören müssen – und jetzt wird das wieder im Sommer gemacht“, empörte sich Kurt Sareiter (CSU). Er sah schon jetzt neue Beschwerden auf die Gemeinde zukommen und schlug daher vor, die Baumaßnahme aufs Frühjahr kommenden Jahres zu verschieben. Die Vorarbeiten – laut Thomas Holzapfel vom gemeindlichen Bauamt sind diverse Leitungs-Verlegungen nötig – könnten ja bereits heuer stattfinden.

Bürgermeister Höß sieht die Situation weitaus weniger dramatisch. Halbseitig könne die Bundesstraße während der Bauphase immer befahren werden, betonte er. Eine Totalsperre sei nicht vorgesehen. Zudem könnten Ortskundige über die Koglkopfstraße und die Auer Straße ausweichen. „Ich glaube nicht, dass die Staus so schlimm werden“, meinte er auf Nachfrage. Dennoch versprach der Bürgermeister, die Kritik des Gemeinderats und den Vorschlag, die Arbeiten außerhalb der Saison durchzuführen, ans Staatliche Bauamt weiterzugeben.

gab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Ein alter Haudegen und vier Youngsters wollen das Tegernseer Tal zum deutschen Silicon Valley machen. Mit ihrer künstlichen Intelligenz Harvey X. Das ist ihr kühner Plan:
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Beim einparken - Mann rutscht Hang hinunter
Die Feuerwehr Tegernsee rückte am Sonntagabend zu einem Großeinsatz aus. Ein verlor beim Einparken die Kontrolle über sein Auto, durchbrach ein Gitter und rutschte eine …
Beim einparken - Mann rutscht Hang hinunter
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Einen entspannten Abend verbrachten die Gäste auf dem Wiesseer Seefest. Nicht nur wegen des Unwetters am Freitagabend hatte sich der Ausweichtermin als goldrichtig …
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Das Unwetter von Freitag hat im Landkreis Miesbach seinen Tribut gefordert. Etliche Bäume sind umgeknickt. Viele Straßen, die Autobahn sowie Bahnstrecken waren betroffen.
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen

Kommentare