Dank Zeugin

Polizei fasst Sonnenbrillendieb

Die Polizei in Bad Wiessee hat den mutmaßlichen Dieb gestellt, der dort am 10. Mai eine Sonnenbrille gestohlen hat. Hilfreich war die Aussage einer Zeugin. 

Das berichtet die Polizei bad Wiessee:

Am 10.05.2018 berichtete die Polizei Bad Wiessee von dem Diebstahl einer Sonnenbrille im Optikergeschäft Herder in Bad Wiessee. Es wurde auch eine Personenbeschreibung veröffentlicht.

Den Bericht hatte auch eine Angestellte des Optikergeschäfts Tegernseh Optik in der Rosenstraße in Tegernsee gelesen.

Am Morgen des 14.05.2018, kurz nach 8 Uhr, rief diese Angestellte bei der Polizei Bad Wiessee und berichtete am Telefon, dass sie den vermutlichen Dieb aus Bad Wiessee verfolgt. Sie hatte ihn an Hand seiner auffälligen Tätowierung am Hals wiedererkannt.

Die Polizei startete sofort eine Fahndung mit drei Streifen, um den Täter dingfest zu machen. An der Fahndung waren auch zwei Polizeibeamte mit Fahrrädern beteiligt, die eigentlich den Schülern der 4. Klasse der Grundschule Tegernsee den realen Verkehr im Rahmen der Jugendverkehrsschule nahe bringen wollten. Aus diesem Grund konnte der Verkehrsunterricht erst verzögert beginnen.

Schlussendlich war die Fahndung von Erfolg gekrönt und der 46-jährige Verkäufer, der sich erst seit 14 Tagen im Tegernseer Tal aufhält, konnte am Rathausplatz in Tegernsee vorläufig festgenommen werden.

Im Rahmen der Durchsuchung konnte eine weitere Sonnenbrille, die der Beschuldigte in Miesbach entwendet hatte und eine Herrenarmbanduhr, die der Beschuldigte in Tegernsee entwendet hatte, sichergestellt werden. Der Mann legte ein Geständnis ab und wurde nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung (Kaution) wieder entlassen.

Den Beschuldigten erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls in drei Fällen. Der Gesamtbeuteschaden liegt bei rund 500 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das sagt Josef Bogner (60) vom Voitlhof zum Wirtshaussterben
Das Wirtshaussterben greift um sich. Auch im Landkreis Miesbach. Der Rottacher Josef Bogner (60) vom Voitlhof liebt seinen Beruf - er weiß aber auch um die Probleme der …
Das sagt Josef Bogner (60) vom Voitlhof zum Wirtshaussterben
Wie die Gastro-Szene am Tegernsee wirklich ist: Ex-Bräustüberl-Bedienung packt aus
Das Tegernseer Tal ist Gastro-Land. Hotels, Restaurants, Bars und Gäste aus aller Welt. Eine Ex-Bräustüberl-Bedienung erzählt von den Licht- und Schattenseiten des …
Wie die Gastro-Szene am Tegernsee wirklich ist: Ex-Bräustüberl-Bedienung packt aus
Gerüstet für den Waldfest-Start am Tegernsee: Was uns Neues in der Saison erwartet
Am Freitag, 8. Juni, und damit so früh wie nie zuvor, startet in Kreuth die Waldfest-Saison 2018 im Tegernseer Tal. Die Fußballer vom FC Real Kreuth sind für den Ansturm …
Gerüstet für den Waldfest-Start am Tegernsee: Was uns Neues in der Saison erwartet
Paar zu krank, um sich um eigenen Hund zu kümmern - Sie treffen eine schwere Entscheidung
Weil sie beide schwer krank sind, kann sich ein Paar nicht mehr um seinen Schäfermix-Rüden kümmern. Deshalb haben sie sich zu einem schweren Schritt entschieden.
Paar zu krank, um sich um eigenen Hund zu kümmern - Sie treffen eine schwere Entscheidung

Kommentare