+
Die Bauarbeiten an der Westseite des Wiesseer Rathauses gehen zügig voran. Im Oktober soll der Anbau fertig sein. 

Anbau an der Westseite 

Dicke Investition ins Wiesseer Rathaus - Dachterrasse für Sitzungsraum

  • Christina Jachert-Maier
    vonChristina Jachert-Maier
    schließen

Das Wiesseer Rathaus bekommt einen Anbau, der vor allem dem Bauamt mehr Raum verschafft. Für die Erweiterung investiert die Gemeinde viel Geld. 

Bad Wiessee – Das Wiesseer Rathaus wächst. Um vor allem dem Bauamt mehr Raum zu verschaffen, entsteht derzeit ein Anbau an der Westseite. Im März haben die Arbeiten begonnen, Anfang Oktober werden sie voraussichtlich abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten sind auf 1,29 Millionen Euro kalkuliert. In dieser Summe sind auch die komplette Ausstattung und die Technik berücksichtigt.

Anbau bietet Platz für fünf neue Büros

Nach einer Lösung für ihr Raumproblem hatte die Gemeinde lange gesucht. Nach dem Abriss des Handwerkerhofs plante Architekt Herbert Wagenpfeil einen erdgeschossigen Anbau mit Flachdach und Unterkellerung. So entsteht Platz für fünf Büros. Die Mitarbeiter des Bauamts können dem Dachgeschoss dann endlich Adieu sagen. Dort ist es nicht nur eng, sondern im Sommer auch sehr heiß. „Da hat’s schnell 30 Grad“, weiß Bauamtsleiter Anton Bammer von den Kollegen. Er selbst ist erst seit Jahresbeginn in Bad Wiessee im Dienst und hat das große Schwitzen noch nicht am eigenen Leib erfahren.

Aktuell erschweren die Bauarbeiten den Betrieb im Rathaus. Wobei die Arbeiten, die den schlimmsten Lärm verursachen, Bammer zufolge bereits getan sind. Es passte gut, dass wegen der Corona-Krise das Rathaus einige Zeit schließen musste und ein Teil der Mitarbeiter im Homeoffice arbeitete. Die Bauarbeiten selbst sind trotz der Krise zeitlich nur leicht in Verzug geraten. Ursprünglich hätte der Bau im September abgeschlossen werden sollen.

Dachterrasse bei Sitzungs- und Trauungszimmer

Das Schmankerl ist die Dachterrasse, die mit dem Anbau entsteht. Sie ist vom Sitzungssaal aus zugänglich, in dem seit Kurzem auch Trauungen stattfinden. Auf der Terrasse kann die Hochzeitsgesellschaft dann unter freiem Himmel aufs Brautpaar anstoßen.

Wichtig ist auch der Einbau eines Aufzugs: So wird das Rathaus endlich barrierefrei. Auch eine Außentreppe ist geplant. Im Keller ist Platz fürs Archiv.

„Ich sehe, dass es schnell vorangeht“, meint Bürgermeister Robert Kühn (SPD). Das Rathaus ist erst seit Mai sein Arbeitsplatz, weshalb er an der Planung nicht mitgewirkt hat. Wie notwendig der Anbau ist, steht für ihn aber außer Frage: „Für ein modernes Arbeiten ist es unerlässlich, dass jeder den Raum bekommt, den er braucht.“  

Lesen Sie auch: Bad Wiessee plant Erweiterung von Rathaus

Netto-Markt in Bad Wiessee schließt

Pläne für Strüngmann-Hotel in Bad Wiessee stehen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zusammenstoß auf B472 fordert zwei Schwerverletzte
Am Donnerstagnachmittag ist es auf der Bundesstraße 472 am Ortsausgang von Waakirchen zu einem schweren Unfall gekommen. Bei dem Zusammenstoß wurde auch ein 14-jähriger …
Zusammenstoß auf B472 fordert zwei Schwerverletzte
Nach monatelanger Zwangspause: Wiesseer Spielarena meldet sich zurück
Corona hat die Spielarena in Bad Wiessee hart getroffen: Monatelang war dort wegen der Pandemie kein Betrieb möglich. Jetzt kann der Betreiber endlich wieder loslegen.
Nach monatelanger Zwangspause: Wiesseer Spielarena meldet sich zurück
Rottacher Warmbad hat am Abend wieder länger geöffnet
Das See- und Warmbad in Rottach-Egern hat ab Montag, 13. Juli, abends wieder länger für Badegäste geöffnet. Ein Besuch ist dann bis 20 Uhr möglich. Andere …
Rottacher Warmbad hat am Abend wieder länger geöffnet
Wie der Vater,so die Tochter: Die neue Pfarrerin von Bad Wiessee heißt Arzberger
Sabine Arzberger (54) wird neue Pfarrerin von Bad Wiessee. Sie tritt damit eine Stelle an, die auch ihr Vater schon innehatte - und kommt mit neuen Ideen  in die alte …
Wie der Vater,so die Tochter: Die neue Pfarrerin von Bad Wiessee heißt Arzberger

Kommentare