+
Diese Helfer halten die Partnerschaft mit Dourdan am Leben.

Und sich selbst

Dordan-Freunde feierten französischen Nationalfeiertag

Zum 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, trafen sich die Freunde der Partnerschaft Bad-Wiessee - Dourdan. Bereits zum dritten Mal lud Thomas Lange dazu ein.

Bad Wiessee - Die Freunde der Partnerschaft trafen sich zuerst am Dourdanplatz in Bad Wiessee. Dort wurde unter den Klängen der französischen Nationalhymne, der Marseillaise, mit lautem Beifall die Tricolore gehisst. 

Wetterbedingt feierten die etwa 50 Teilnehmer, alte und neue Partnerschaftsfreunde, im angrenzenden Bürgerstüberl weiter. Bernd Kuntze-Fechner, Partnerschaftsreferent der Gemeinde, dankte in einer kleinen Ansprache allen Freunden und Förderern des Vereins in Frankreich und Deutschland ohne die der rege Austausch von Jugendlichen und Erwachsenen nun schon seit über 50 Jahren nicht möglich wäre. 

Ebenfalls gäbe es keine derartigen Zusammenkünfte ohne viele Helfer und Unterstützer, allen voran Kurt Geiß vom Hotel zur Post. „Merci“ ihnen allen und „à la prochaine“ - bis zum nächsten Mal.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strabares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Zwei Schwerverletzte bei Karambolage 
Schwerer Unfall auf der Kreuzung bei Kaltenbrunn: Zwei Frauen, 67 und 73 Jahre alt, wurden schwer verletzt, die Feuerwehr Gmund musste ausrücken.
Zwei Schwerverletzte bei Karambolage 
Nur in Seeglas und Gasse: Wohnmobile tagsüber willkommen 
Wohnmobile in Gmund – ein Dauerthema. Jetzt hat der Gemeinderat schon wieder einen neuen Beschluss gefasst. Zudem werden die Jahres- und Saisongebühren fürs Parken …
Nur in Seeglas und Gasse: Wohnmobile tagsüber willkommen 
Nachbar gegen Hoppe-Pläne: Runder Tisch soll’s richten
Für seinen Plan, eine Brauerei in seiner Heimat Waakirchen zu bauen, hat Markus Hoppe viel Rückenwind. Aber nicht nur. Ein Nachbar will Änderungen und hat einen …
Nachbar gegen Hoppe-Pläne: Runder Tisch soll’s richten

Kommentare