Drei Fälle in Bad Wiessee

Bei Anruf Betrug: Angebliche Polizisten spionieren Senioren aus

  • schließen

Die Masche ist nicht neu, aber scheinbar beliebt: Falsche Polizisten rufen bei Senioren an, um sie aus dem Haus zu locken oder auszuspionieren. In Bad Wiessee haben drei Senioren blitzschnell reagiert.

Bad Wiessee - Dreimal innerhalb von wenigen Minuten haben Betrüger am Dienstagnachmittag wohl versucht, Senioren in Bad Wiessee auszukundschaften. Wie die Polizei mitteilt, waren bei den Bürgern im Alter zwischen 75 und 85 Jahren Anrufe eingegangen, in denen sich jemand als Polizist Neumeier ausgegeben hatte. Wie die Polizei versichert, gibt es einen solchen Polizisten in Bad Wiessee nicht. 

Bei den Anrufen einmal um 17.40 Uhr und zweimal um 17.44 Uhr war jeweils die Nummer der Polizei angezeigt worden. Der Anrufer soll von einem bewaffneten Einbrecher erzählt haben, der festgenommen worden sei und die Senioren hätten als Zeugen auftreten sollen. Die haben aber gleich reagiert und aufgelegt. 

Das raten die Beamten auch allen, bei denen ein solcher Anruf eingeht. Vor allem sollte man niemals private Daten herausgeben, denn das würde ein Polizist nicht am Telefon erfragen. Wer einen verdächtigen Anruf erhält, soll dies der Polizei melden unter 0 80 22 / 9 87 80.

nip

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Strüngmann-Hotel: Planer verraten erste Details
Die Pläne der Familie Strüngmann für ihr Ufer-Grundstück in Bad Wiessee sind fertig. Am 17. Juli werden sie den Wiesseern vorgestellt. Was wir bereits wissen:
Strüngmann-Hotel: Planer verraten erste Details
E-Werk warnt: Diese Rechnung dürfen Sie auf keinen Fall bezahlen
Eine Ararat Technic Company verschickt Rechnungen für Arbeiten an Stromzählern. 89,59 Euro sollen gezahlt werden. Doch laut E-Werk hat es diese Leistung nie gegeben.
E-Werk warnt: Diese Rechnung dürfen Sie auf keinen Fall bezahlen
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
Jeweils sechs Schüler der Gymnasien Miesbach und Tegernsee haben ihr Abitur mit Glanz und Gloria abgeschlossen und einen Notenschnitt von 1,0 bis 1,4 erreicht.
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
Kämmerer Georg Glasl geht in den Ruhestand
Er war 47 Jahre im Dienst der Gemeinde Gmund, seit 1981 als Kämmerer. Jetzt hat für Georg Glas ein neuer Lebensabschnitt begonnen: So verabschiedete er sich vom …
Kämmerer Georg Glasl geht in den Ruhestand

Kommentare