Ein Joint.
+
Der 23-Jährige gab zu, am Vorabend Joints geraucht zu haben (Symbolfoto)

Unter Drogeneinfluss ans Steuer gesetzt

„Ein paar Joints geraucht“: Golf-Fahrer (23) in Bad Wiessee von Polizei gestoppt

  • Sebastian Grauvogl
    vonSebastian Grauvogl
    schließen

Die auffällige Fahrweise eines 23-jährigen Dachauers auf der B318 in Bad Wiessee hat die Polizei auf den Plan gerufen. Die Ursache: Der Mann stand unter Drogeneinfluss.

Bad Wiessee - Am Donnerstag, 18. März, gegen 17.30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Wiessee im Gegenverkehr ein auffällig fahrender VW Golf auf. Die Beamten stoppten den Wagen dann auf der B318 am Parkplatz an der Bayersäg in Bad Wiessee. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der 23-jährige Fahrer aus dem Landkreis Dachau unter dem Einfluss von Cannabis steht.

Tatsächlich räumte der junge Mann ein, am Vorabend Joints geraucht zu haben. Ein Drogen-Vortest bestätigte dies mit einem positiven Ergebnis. Des Weiteren fanden die Polizisten im Auto des 23-Jährigen neben Rauschgiftutensilien auch noch eine geringe Menge Marihuana.

Den Dachauer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Heimfahrt musste er mit dem Zug antreten.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare