+

Diebstahl in Wiesseer Optikerladen

Unbekannter klaut teure Sonnenbrille

Auf eine teure Sonnenbrille hatte es ein unbekannter Dieb abgesehen, der am Mittwoch in Bad Wiessee zugeschlagen hat. Die Mitarbeiterin in dem Optikerladen war zum Zeitpunkt des Diebstahls gerade abgelenkt.

Bad Wiessee - Die Tat ereignete sich am frühen Mittwochnachmittag in einem Optikerladen in der Ortsmitte von Bad Wiessee: Wie die Polizei berichtet, betrat ein unbekannter Mann zu einer Zeit das Fachgeschäft, als die Mitarbeiterin gerade mit der Beratung einer Kundin beschäftigt war. Folglich gelang es dem etwa 40-jährigen Mann zwischen 13.30 und 13.45 Uhr, unbemerkt eine Sonnenbrille im Wert von 160 Euro zu entwenden.

Der Brillendieb wurde wie folgt beschrieben: etwa 1,60 Meter groß, schwarze, kurze Haare, hagere Figur, schwarz gekleidet, Tätowierung an Hals und rechtem Unterarm, sprach gebrochen deutsch.

Die Polizei Bad Wiessee bittet Zeugen der Tat, sich unter Telefon 08022/9878-0 zu melden.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Graffiti-Attacke: Sprayer verunstalten Rottacher Schule
Ein unschönes Bild bot sich dem Hausmeister der Rotttacher Grund- und Mittelschule am Samstagabend. Unbekannte hatten die nördliche Hauswand mit Graffiti beschmiert.
Graffiti-Attacke: Sprayer verunstalten Rottacher Schule
Was Regina Mayer in einer indischen Garküche erlebte
Dietramszell - Was für ein Abenteuer: Auf Einladung des Bayerischen Rundfunk haben Regina Mayer, Seniorchefin vom Huber in Linden, und Mitarbeiterin Franziska Obermüller …
Was Regina Mayer in einer indischen Garküche erlebte
“Blick auf Beton statt Natur“: Nachbarn kritisieren Westerhof-Neubau-Pläne
Besitzer Andreas Greither will sein Hotel Westerhof hoch über der Stadt Tegernsee abreißen und größer neu errichten. Die Anwohner kritisieren viel. Die Stadt hat nun …
“Blick auf Beton statt Natur“: Nachbarn kritisieren Westerhof-Neubau-Pläne
Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen
Die Landwirtschaft funktioniert nicht mehr: Sinkende Milchpreise, teuer subventionierte Massenproduktion, Spritzmittel, die töten. Am Tegernsee leben zwei Landwirte, die …
Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.