Eindrücke vom Entenrennen 2016.
1 von 28
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
2 von 28
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
3 von 28
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
4 von 28
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
5 von 28
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
6 von 28
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
7 von 28
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
Eindrücke vom Entenrennen 2016.
8 von 28
Eindrücke vom Entenrennen 2016.

Perfektes Wetterfenster für die Rennenten

Entenrennen 2016: Mehr Enten, mehr Besucher, längere Strecke

Bad Wiessee - Es gingen rund 3.800 Enten an den Start, was noch einmal eine Steigerung um 300 Enten im Vergleich zum Vorjahr bedeutete. Und die Bilder sind sowieso immer wieder schön.

Auch bei der Zuschauerzahl gab's einen neuen Rekord: 800-900 Personen säumten den Zeiselbach - und das trotz des sonst so verregneten Sonntags. Doch genau zum Start gab's eine Regenpause und die Zuschauer konnten das Spektakel trocken von Anfang bis zum Schluss verfolgen. 

Der Rotary Club hatte sich noch dazu neue Rennenten geleistet. Und die taten ihr Möglichstes, um die einen Kilometer lange Strecke zurückzulegen, wobei der Zeiselbach heuer nicht leicht zu bezwingen war. Aus diesem Grund brauchte die Siegerente auch 59:08 Minuten bis ins Ziel, während die letzte Ente, welche über die Ziellinie schwamm, sogar knapp 2 Stunden benötigte. Dennoch fieberten die Zuschauer bis zum Schluss mit und bedachten auch die Feuerwehr sowie die Wasserwacht Bad Wiessee mit viel Applaus für ihre tatkräftige Unterstützung. 

Diejenigen unter den Entenfans, die nicht bis zur Siegerehrung bleiben konnten, können ab Montag im Internet unter http://www.tegernseer-entenrennen.de/ nachschauen, ob sie einen Preis gewonnen haben. Alle Sieger, welche ihre Preise noch nicht abgeholt haben, können dies am Samstag von 10-12 Uhr in der Sparkasse Bad Wiessee tun. Sollte auch das nicht klappen, so werden die Gewinne zugestellt. Den ersten Platz machte ein Besucher aus Münster. Er gewinnt einen Rasenroboter. Insgesamt sind laut Mitorganisator Lars Hülsmann durch den Verkauf der Lizenzen heuer gut 18.000 Euro zusammengekommen. Die Erlöse des Entenrennen wandern unter anderem in das Hospiz im Landkreis Miesbach sowie in die Anschaffung eines Fahrzeugs für den Kriseninterventionsdienst.
mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Gmund
St. Quiriner Kirche hat endlich ihre Zwiebel zurück
Für die Filialkirche in St. Quirin ist die kopflose Zeit vorbei. Am Freitag Morgen kehrte der Kirchturm samt Zwiebel nach erfolgreicher Restaurierung an den Tegernsee …
St. Quiriner Kirche hat endlich ihre Zwiebel zurück
Bunt, laut, friedlich: Hunderte Demonstranten zeigen Flagge gegen AfD
Schliersee war bunt - und laut. Hunderte Demonstranten sind am Samstag gegen den Wahlkampfabend der AfD in der Vitalwelt auf die Straße gegangen. Friedlich, aber mit …
Bunt, laut, friedlich: Hunderte Demonstranten zeigen Flagge gegen AfD
Riesenansturm bei Räumungsverkauf im Hotel Lederer - Die Bilder
Besuchermassen warteten im Innenhof auf Einlass: Der Andrang beim Verkauf von Inventar des Wiesseer Hotels Lederer war riesig. Staunend strömten die Gäste durch die …
Riesenansturm bei Räumungsverkauf im Hotel Lederer - Die Bilder
Bad Wiessee: War dieses Jahr das beste Seefest aller Zeiten?
„Das beste Seefest aller Zeiten“: Das hörte man am Freitag spätabends vielfach von den Besuchern an der Wiesseer Seepromenade. Rund 12 000 Gäste feierten dort eine …
Bad Wiessee: War dieses Jahr das beste Seefest aller Zeiten?