+
Fahrerflucht in Bad Wiessee: Polizei bitte um Hilfe

Auto stark beschädigt

Fahrerflucht in Bad Wiessee: Polizei bitte um Hilfe

  • schließen

Eine Frau hatte ihr Auto in Bad Wiessee vor dem ehemaligen Spielbankgelände geparkt. Als sie zurückkam, war es stark beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Bad Wiesee - In Bad Wiessee ist es zu einer Fahrerflucht gekommen. Die Polizei sucht Zeugen, die bei der Ermittlung des Täters helfen können.

Fahrerflucht in Bad Wiessee: Polizei bitte um Hilfe

Die Tat ereignete sich am Sonntag zwischen 11 und 16.45 Uhr. Wie die Polizei meldet, hatte eine 38-jährige Tölzerin ihr Auto, einen blauen Toyota Avensis, auf der Parkfläche an der Bodenschneidstraße auf dem ehemaligen Spielbankgelände abgestellt. Als die Frau wieder zurück zu ihrem Auto kam, musste sie einen Schaden an der linken Fahrzeugseite feststellen. Dieser wurde offensichtlich durch ein anderen Fahrzeug verursacht. Die Polizei schätzt den Schaden auf 2500 Euro.

Die Beamten bitten alle, die Angaben zum Unfallhergang oder dem Verursacher machen können, sich unter der Telefonnummer 0 80 22 / 9 87 80 bei der Polizeiinspektion Bad Wiessee zu melden.

Bei einem Unfall zwischen einem Audi und einem Rollerfahrer bei Anzing ist letzterer tödlich verletzt worden. Der Audi-Fahrer floh unerkannt. Nun sucht ihn die Polizei.

Mehr Nachrichten aus Tegernsee und Umgebung

Alter Friedhof Gmund: Mauer droht abzurutschen - Teile geschlossen

Ein Teil des Alten Friedhofs musste aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Betroffen ist das Gebiet unter der Sankt-Ägidius-Kirche Richtung Mannhardstraße. Eine Mauer droht abzurutschen.

Verstorbene Sina (17) beigesetzt - so emotional verabschiedeten sich Freunde und Familie

Sina M. aus Kreuth stirbt in einem Bachbett, wenige hundert Meter vor ihrem Elternhaus. Jetzt wurde Sina beigesetzt - doch die Umstände zu ihrem Tod bleiben nebulös.

Rasende Radler an der Seepromenade erhitzen die Gemüter

An der Wiesseer Seepromenade kommen sich flanierende Spaziergänger und flotte E-Biker zusehends in die Quere. Um Druck aus dem Kessel zu nehmen, reagiert die Gemeinde jetzt - mit ersten Konsequenzen für Radler.

618 Unterschriften wegen Sendemast: Waakirchen will Mobilfunk-Gutachten

Die Waakirchner Initiative gegen Mobilfunk fordert: Sendemasten sollen einen Kilometer Abstand zu Wohnhäusern halten. 618 Unterschriften bewegten den Gemeinderat, ein Gutachten anzupeilen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine höchst vergnügliche Geisterstunde: Tegernseer Volkstheater feiert umjubelte Premiere
Ein geisterhaftes Vergnügen bereitete das Tegernseer Volkstheater seinem Publikum mit der Premiere des Stücks „’s Klinglputzn“. Von den Zuschauern gab‘s immer wieder …
Eine höchst vergnügliche Geisterstunde: Tegernseer Volkstheater feiert umjubelte Premiere
Hochkarätige Gespräche, namhafte Gäste: Korbinianskolleg beginnt wieder
Aus der Idee ist eine Institution geworden: Bereits zum dritten Mal beginnt das Korbinianskolleg von Unternehmer Korbinian Kohler in dessen Hotel Bachmair Weissach. Zum …
Hochkarätige Gespräche, namhafte Gäste: Korbinianskolleg beginnt wieder
Unbekannte erbeuten aus Einfamilienhaus zwei hochwertige Profi-Kameras
Dieser Freitag der 13te hielt für ein Ehepaar aus der Gemeinde Gmund eine böse Überraschung parat: Unbekannte drangen in ihr Haus in Niemandsbichl ein und entwendeten …
Unbekannte erbeuten aus Einfamilienhaus zwei hochwertige Profi-Kameras
Kreuther Gemeinderäte dämpfen Euphorie des Tourismus-Chefs
Eigentlich könnte Kreuth mit seiner Tourismus-Bilanz zufrieden sein. Das Bergsteigerdorf verzeichnet wachsende Gäste-Zahlen. Dennoch musste sich der Tourismus-Chef …
Kreuther Gemeinderäte dämpfen Euphorie des Tourismus-Chefs

Kommentare