+
Bernhard Fleischmann (49) Moderator

„Improvisieren is genau mei Weda“

„Fleischi“ im Interview: So will er den Sonnenbichl rocken

  • schließen

Wenn sich am Wiesseer Sonnenbichl die Frauen den Hang hinunter stürzen, sorgt er zusätzlich für Stimmung: Moderator und DJ Bernhard „Fleischi“ Fleischmann. Wie, das verrät der 49-Jährige im Interview. 

Er war lange Jahre die Stimme der Frühaufdreher bei Bayern3 und ist nach wie vor in diversen BR-Sendungen zu sehen. Inzwischen tritt Bernhard „Fleischi“ Fleischmann aber vermehrt als DJ und Entertainer bei Events auf. So auch beim Damen-Europacup-Slalom am Sonnenbichl in Bad Wiessee. Wie es dazu kam und warum „Skifoan“ von Wolfgang Ambros wohl keinen Platz in der Playlist finden wird, verrät der 49-Jährige im Gespräch mit unserer Zeitung.

-Herr Fleischmann, wie kamen Sie zu der Ehre, den Sonnenbichl zu beschallen?

Bernhard Fleischmann: Ich habe schon mehrmals bei der Montgolfiade aufgelegt. Vielleicht waren wir da so laut, dass das der Skiclub auch gehört und sich gesagt hat: Den buchen wir. Mal schauen, ob er das bei einem Skirennen auch kann.

-Was macht für Sie den Reiz der Veranstaltung aus?

Bernhard Fleischmann: Für mich besteht der Reiz darin, Teil des Sportlichen zu sein. Vielleicht färbt die Aura ja ein bisschen auf meine Skifahr-Skills ab (lacht). Außerdem spornt mich das Unvorhersehbare einfach an. Wenn beispielsweise die Technik kurz ausfällt oder es zu sonstigen Verzögerungen kommt, dann kann ich improvisieren. Des is genau mei Weda.

-Warum braucht es das Entertainment überhaupt?

Bernhard Fleischmann: Ich glaube, eine Sportveranstaltung funktioniert heute nicht mehr ohne Entertainment. Das ist mittlerweile eine Symbiose aus beidem – die Leute wollen nebenher was zu lachen haben. Da lastet natürlich ein hoher Druck auf mir, an dem ich menschlich vermutlich zerbrechen werde (lacht.) Aber ich werde es versuchen.

-Bei einer solchen Veranstaltung ist „Skifoan“ von Wolfgang Ambros eigentlich Pflicht, oder?

Bernhard Fleischmann: Nein, das vermeide ich bewusst. Wenn überhaupt, werde ich es vielleicht kurz zitieren. Es geht mir darum, eben nicht das Erwartbare zu machen. Es gibt ja auch noch viele andere Lieder, die thematisch passen würden. Da werde ich mich ein bisschen im unendlichen Archiv des BR umsehen.

-Wie lange wird die Bernhard-Fleischmann-Party dauern?

Bernhard Fleischmann: Das weiß ich nicht, es gibt in dem Sinne kein Programm. Ich werde anfangen, wenn ein paar Leute da sind. Und dann versuche ich, dafür zu sorgen, dass möglichst lang möglichst wenig Leute gehen, ich inklusive.

Das Gespräch führte Bastian Huber.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jubiläum auf der Bühne
Das Tegernseer Volkstheater feiert Jubiläum: Die Bühne wird heuer 120 Jahre alt. Ein Blick auf die lange Tradition – und die bevorstehende Festwoche.
Jubiläum auf der Bühne
Musikanten-Gipfeltreffen am Tegernsee
Rund 180 Musikanten blasen dem Publikum im Innenhof von Gut Kaltenbrunn demnächst wieder den Marsch - aber auch die Polka oder den Walzer: In Gmund findet wieder der Tag …
Musikanten-Gipfeltreffen am Tegernsee
Junge Union Tegernsee-Egern-Kreuth gegründet - Das sind ihre Ziele
Tegernsee-Egern-Kreuth hat jetzt eine eigene Junge Union. Vorsitzender Szymon Tupta (18) will vieles ändern und hat klare Vorstellungen - vor allem in der Asylpolitik.
Junge Union Tegernsee-Egern-Kreuth gegründet - Das sind ihre Ziele
Gemeinde will Raser zur Räson bringen 
Wären die Blitzer scharf gestellt gewesen, wären 300 Autofahrer ihren Lappen los: Das Ergebnis einer Geschwindigkeitsmessung vor wenigen Wochen in Marienstein liest sich …
Gemeinde will Raser zur Räson bringen 

Kommentare