+
Rolf Neresheimer, bisher ran BW.

Wiesseer Gemeinderat wechselt

Rolf Neresheimer will zu den Grünen

  • schließen

Die Grünen am Tegernsee sind im Aufwind und ein Wiesseer Gemeinderat sorgt weiter für Zuwachs: Rolf Neresheimer will von ran BW zu den Grünen wechseln.

Bad Wiessee –  Mit der Gründung des talweiten Ortsverbandes in Gmund sind die Grünen auch am Tegernsee weiter im Aufwind. Und zwei Wiesseer sorgen für Zuwachs: Rolf Neresheimer, der die Bürgerliste ran BW gegründet hat, will jetzt ein Grüner werden.

„Im Herzen bin ich schon immer grün“, sagt der 56-jährige Rolf Neresheimer. Als er bei der Kommunalwahl 2014 als Polit-Neuling antrat und mit seinem Kampf um den Erhalt des Badeparks Bürgermeister Peter Höß mit 42,8 Prozent der Stimmen nur knapp als Herausforderer unterlag und mit ran BW dann drei Sitze am Rathaustisch errang, seien die grünen Strukturen und auch entsprechende Kandidaten eben noch nicht da gewesen. Jetzt schon.

Wechsel zu den Grünen: Folgt ein erneutes Personal-Karussell?

Doch so schnell wie Neresheimer das vorhatte, klappt der Wechsel nicht. So saß Neresheimer am Sonntag bei der Ortsverbandsgründung im Gmunder Gasthof Maximilian zwar an einem Tisch mit weiteren Grünen, das neue Führungstrio mit Thomas Tomaschek an der Spitze mitwählen durfte er aber noch nicht. Überhaupt will er erst abwarten, was der Kreisverband und Bad Wiessees Geschäftsleiter Hilmar Danzinger sagen. „Wir wollen dringend vermeiden, dass es wieder so ein Personal-Karussell mit den Ausschuss-Sitzen gibt, wie wir es mit dem Ausscheiden von Beate Meister aus unserer Fraktion schon erlebt haben“, betont Neresheimer. „Auf die Schnelle Grüner zu werden, dann aber die Sitze zu verlieren, wäre ein Schuss ins Knie. Wir haben als ran BW einen Bürgerauftrag.“

Neresheimer geht davon aus, dass er als Mitglied einer Bürgerliste, wie sie ran BW darstellt, dennoch zugleich Mitglied einer Partei – also bei den Grünen – sein darf. „Aber das brauche ich auch schriftlich.“

Lesen Sie hier: Der neueste Vorschlag für die Spielarena.

Wechsel zu den Grünen: Wäre Neresheimer auch ein Bürgermeisterkandidat?

Könnte Rolf Neresheimer, dann als Grüner, sogar erneut zum Bürgermeisterkandidaten aufsteigen? Konkret will er sich da noch nicht äußern. „Ich bin mir sicher, dass Alternativen zum CSU-Kandidaten Florian Sareiter auftauchen. Wenn mich genug Leute unterstützen und wir eine tolle Liste in Bad Wiessee aufstellen, dann könnten wir vielleicht auch einen Profi-Bürgermeister aus diesem Kreis gewinnen, mit dem sich interessante Politik machen lässt. Wer sich dann aufstellen wird, das sehen wir noch.“ Er hoffe, dass ein echter Profi in den Ring steigt. „Aber das muss nicht ich sein.“

Der Übergang von ran BW zu den Grünen ist für Neresheimer thematisch kein Problem: „Ich bin seit Anfang des Jahres auch Klimaschutzbeauftragter in Bad Wiessee, bin mit Herz und Verstand also in diesem Thema drin.“ 

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wegen drohender Gefahr: Beliebter Gasthof am Tegernsee macht dicht - „Kann das nicht verantworten“
Es ist bitter für den Wirt und die vielen Wanderer: Nach der Sperrung der Forststraße wegen der Gefahr eines Erdrutsches muss der Berggasthof Neureuth muss vorerst …
Wegen drohender Gefahr: Beliebter Gasthof am Tegernsee macht dicht - „Kann das nicht verantworten“
Debatte um Strüngmann-Hotel: „Für uns Oberbayern eine ganz neue Welt“
Wie wird das Strüngmann-Hotel an der Wiesseer Seepromenade einmal aussehen? Im Gemeinderat präsentierten die Planer jetzt einige Vorentwürfe. Sie stießen nicht nur auf …
Debatte um Strüngmann-Hotel: „Für uns Oberbayern eine ganz neue Welt“
Ludwig-Erhard-Gipfel hat begonnen: Frauen-Power und Macht-Männer 
Mit dem „Innovation-Day“ hat am heutigen Donnerstag der Ludwig-Erhard-Gipfel am Tegernsee begonnen.  Am Freitag werden  Markus Söder, Friedrich Merz und Julia Klöckner …
Ludwig-Erhard-Gipfel hat begonnen: Frauen-Power und Macht-Männer 
Nächster Hotel-Coup am Tegernsee: Zech-Gruppe übernimmt Seeperle-Projekt
Lech, Sylt und demnächst der Tegernsee: Die Zech Group GmbH aus Bremen hat sich die Rottacher Seeperle geangelt und wird dort ein Resort & Spa ihrer Severin’s-Kette …
Nächster Hotel-Coup am Tegernsee: Zech-Gruppe übernimmt Seeperle-Projekt

Kommentare