Schwerer Betriebsunfall:

Hand von Wiesseer wird in Maschine gezogen

Bad Wiessee - Ein Wiesseer (36) fasste in einem Miesbacher Betrieb in eine noch laufende Maschine - mit schlimmen Folgen.

Bei einer Miesbacher Firma ereignete sich am Donnerstagmittag ein Betriebsunfall. Ein Mitarbeiter aus Bad Wiessee (36 Jahre) fasste in eine noch laufende Maschine, wodurch seine Hand erfasst und in die Rolle gezogen wurde. Er erlitt eine schwerere Verletzung an der Hand und wurde durch den Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach zehn Monaten Bauzeit: Rottacher Bauhof wird eröffnet 
Es ist vollbracht: Nach gerade mal zehn Monaten Bauzeit wurde der Rottacher Bauhof eröffnet. Der neue Gebäudekomplex ist 2500 Quadratmeter groß.
Nach zehn Monaten Bauzeit: Rottacher Bauhof wird eröffnet 
Sturzbetrunkener 16-Jähriger schlägt Autoscheiben ein
Ein 16-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag sturzbetrunken durch Gmund gezogen. Dabei schlug er bei mehreren Autos die Seitenscheiben ein und trat alle Außenspiegel ab.
Sturzbetrunkener 16-Jähriger schlägt Autoscheiben ein
Unbekannter Autofahrer zerstört Schranke
Die Schranke an der Zufahrt zur Trifthütte in Kreuth/Bayerwald wurde durch ein unbekanntes Auto angefahren. Die Polizei sucht Zeugen, die den Zwischenfall beobachtet …
Unbekannter Autofahrer zerstört Schranke
Große Auszeichnung: Kreuth ist Bayerns viertes Bergsteigerdorf
Kreuth ist bald eine Gemeinde mit Siegel. Der Alpenverein verleiht dem Ort das Zertifikat „Bergsteigerdorf“. Die Ortsteile am Tegernsee-Ufer gehen allerdings leer aus.
Große Auszeichnung: Kreuth ist Bayerns viertes Bergsteigerdorf

Kommentare