+
Im Badepark befindet sich aktuell das Jodschwefelbad. 

Neue Tarife gelten ab 3. April

Jodbad erhöht die Preise

  • schließen

Das Jodschwefelbad steuert auf eine neue Zukunft zu – und schon jetzt müssen sich die Kunden an höhere Preise gewöhnen. Ab Dienstag, 3. April, gelten neue Tarife.

Bad Wiessee - Wie Geschäftsführerin Renate Zinser jetzt wissen lässt, gelten die neuen Preise für Anwendungen und Produkte ab 3. April. „Seit 2015 haben wir die Preise nicht mehr erhöht“, rechtfertigt Zinser die Maßnahme. Zudem hatte man wegen des Umzugs in das Übergangsquartier im Badepark auf eine Anpassung verzichtet. „Dabei haben sich alle Grundkosten erhöht“, so Zinser. Nun sei eine Erhöhung aber unumgänglich.

Sollte das Badehaus 2019 neben dem Badepark stehen und das Jod-Schwefelbad damit in ein neues und exklusives Domizil ziehen, dann dürften die Preise vermutlich abermals auf ein ganz neues Niveau gestellt werden. Die explodierenden Baukosten – von zehn statt 8,4 Millionen Euro ist aktuell die Rede – sorgen derzeit für dicke Luft im Gemeinderat.

Und so sehen die Preise im Einzelnen aus: Bei den Anwendungen mit Jod-Schwefel-Wasser steigt der Preis fürs Wannen- und Sprühbad von je 25 Euro auf 28 Euro (Dreierkarte 75 Euro statt 67 Euro, Zehnerkarte 240 Euro statt 210 Euro). Inhalation sowie Augenbad kosten künftig je 14,50 Euro statt 13 Euro (Dreierkarte 39 Euro statt 35 Euro, Zehnerkarte 120 Euro statt 110 Euro), für Iontophorese sind 16,50 Euro statt 15 Euro fällig (Dreierkarte 45 Euro statt 40 Euro, Zehnerkarte 140 Euro statt 125 Euro). Die Anwendungen im Massagebereich kosten künftig zwischen neun Euro für die Heißluftbehandlung und 70 Euro für die 60-minütige Ganzkörpermassage. Die Preiserhöhung beträgt hier zwischen einen Euro und fünf Euro. Auch bei den Paketen müssen Besucher tiefer in die Taschen greifen. So kostet das komplette (K)Urlaubsangebot 405 Euro statt 375 Euro wie bisher. Wer Seifen mit nach Hause nehmen möchte, muss dafür geringfügig mehr bezahlen – etwa 3,50 Euro statt bisher 3 Euro für das 150-Gramm-Stück .

Beim „Kennenlern-Angebot“ hat das Jod-Schwefelbad allerdings den Rotstift angesetzt: 36 Euro statt regulär 42,50 Euro kosten ab 3. April ein Wannenbad plus Inhalation oder ein Wannenbad plus Augenbad. „Und das“, wirbt die Geschäftsführerin, „ist natürlich auch für Nicht-Erst-Bader buchbar.“

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bahnhalt Finsterwald: Kosten verdoppeln sich
Der neue Bahnhalt an der Realschule wird doppelt so teuer als geplant: Statt 800.000 Euro wird die neue Haltestelle 1,6 Millionen Euro verschlingen.
Bahnhalt Finsterwald: Kosten verdoppeln sich
Schon wieder Randalierer in der Schwaighofanlage
Schon wieder haben Randalierer in der Schwaighofanlage ihr Unwesen getrieben. Diesmal zerlegten sie eine Himmelsliege und hinterließen Müll und Glasscherben.
Schon wieder Randalierer in der Schwaighofanlage
Fall Betty B.: Welche Rolle spielte Freund Peter P.?
Immer noch kein Urteil dafür immer mehr Details: In dem Mammut-Prozess um die mutmaßlich ermordete Kreuther Millionärin Betty B. sagte heute Peter P. aus. War er Helfer …
Fall Betty B.: Welche Rolle spielte Freund Peter P.?
Vermisst: Julia Obermüller sucht verzweifelt ihren Schlittenhund Popeye - wer hat ihn gesehen?
Eine Warngauer Familie sucht verzweifelt nach ihrem Hund Popeye. Der Jagdhund hat eine berühmte Vergangenheit - und könnte deshalb schon sehr weit sein. So können Sie …
Vermisst: Julia Obermüller sucht verzweifelt ihren Schlittenhund Popeye - wer hat ihn gesehen?

Kommentare