+
Das Führungste am der Freie Wähler Bad Wiessee: (v.l.) Birgit Trinkl, Markus Trinkl, Anton Lentner, Anton Baumgartner und Edith Betz.  

Offene Kritik bei Jahreshauptversammlung der Freien Wähler 

Info-Desaster beim Badehaus: Freie Wähler legen nach

Die CSU hat die Bürger zum Thema Badehaus informiert, die Freien Wähler mit Bürgermeister Peter Höß  nicht. Der musste sich deshalb bei der Jahreshauptversammlung Kritik aus den eigenen Reihen anhören.

Bad Wiessee – Da hilft kein Drumrumreden, findet BirgitTrinkl, Sprecherin der Freien Wähler Bad Wiessee: Dass die CSU mit dem Ortsgespräch in Sachen Jodschwefelbad einen Treffer landen konnte (wir berichteten), haben sich die Freien Wähler mit Bürgermeister Peter Höß an der Spitze selbst zuzuschreiben. Weil es eben bis dahin keine Information für die Bürger gab, die Menschen aber wissen wollen, wie es weitergeht. „Wir haben der CSU eine gute Bühne geboten“, sagt Trinkl. Das habe man „dem Peter“, also Rathaus-Chef Höß, bei der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler auch ganz offen gesagt.

Die fand im Hotel Zur Post statt. Neben Bürgermeister Höß und dem Freie-Wähler-Vorstand kam „der harte Kern“, wie Trinkl berichtet. Rund 20 Getreue, es standen Neuwahlen an. Im Vorstand änderte sich nicht viel. Birgit Trinkl bleibt an der Spitze, als Vize steht ihr statt Karl Schönbauer nun Cousin Markus Trinkl zur Seite. Beide Trinkls gehören dem Gemeinderat an. Um die Kasse kümmert sich weiter Anton Lentner, Anton Baumgartner behält seinen Schriftführerposten, und Edith Betz prüft treu die Kasse. Im vergangenen Jahr hat man sich nicht oft gesehen. Überhaupt war von den Freien Wählern in Bad Wiessee nicht viel zu hören. Die offenen Info-Stammtische, bei denen die Bürger auch mit Rathaus-Chef Höß ins Gespräch kommen konnten, sind in Vergessenheit geraten. Das letzte Treffen hat vor über einem Jahr stattgefunden. „Das muss wieder anders werden“, meint Trinkl.

Ein erster Termin wurde festgelegt. Am Montag, 24. April, findet der nächste Stammtisch der Freien Wähler statt. Aber in Sachen Bürger-Information soll schon noch mehr passieren. „Zeitnah“, so Trinkl, werde der Bürgermeister einladen, um den Sachstand des Badehaus-Projekts darzulegen. „Die Bürger gieren nach Information“, hat Trinkl festgestellt.

Sie selbst ist seit vielen Jahren eine Kämpferin für den Erhalt der Jodschwefelquellen. Sie steht einem Förderverein vor, der nicht mehr aktiv ist, seit die Gemeinde Ende 2011 das Jodschwefelbad-Gelände mitsamt den Quellen gekauft hat. „Ich dachte, wir haben unser Ziel erreicht“, sagt Trinkl. Doch jetzt, „auf der Zielgeraden“, werde alles wieder in Frage gestellt. Ein billiger Zweckbau oder ein Verbleib im Übergangsdomizil, wie von der CSU angeregt, sei aber der falsche Weg, meint Trinkl. Sie will dafür kämpfen, dass die Badehaus-Planung des Büros von Matteo Thun trotz der höheren Kosten umgesetzt wird. „Wir brauchen als Gemeinde den Mut, uns jetzt dafür zu entscheiden.“  jm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinderat will keinen Kandlinger-Datschi in Gmund
Familie Kandlinger hätte für ihre Haushamer Datschi-Manufaktur gerne an der Kreuzstraße einen Datschi-Verkaufsstand eröffnet. Der Gemeinderat sagt deutlich Nein. 
Gemeinderat will keinen Kandlinger-Datschi in Gmund
Lanserhof zum dritten Mal in Folge „Best Medical Spa“
Der Lanserhof ist weit über den Tegernsee hinaus bekannt und hat den Hattrick geschafft: Zum dritten Mal in Folge ist das Luxus-Ressort unter den Gewinnern des „World …
Lanserhof zum dritten Mal in Folge „Best Medical Spa“
Ohne Schutzausrüstung: Snowboarder nach Sturz schwer verletzt
Er war gestürzt und bewusstlos liegen geblieben - für einen 17-jährigen Snowboarder nahm der Pistentag auf der Sutten ein unschönes Ende. Auch, weil er keine …
Ohne Schutzausrüstung: Snowboarder nach Sturz schwer verletzt
Adventszauber: Das befürchtete Chaos ist ausgeblieben
Das befürchtete Chaos beim Adventszauber am Tegernsee ist am Wochenende ausgeblieben. Der Besucheransturm war offenbar nicht größer als beim Auftakt. Der Verkauf der …
Adventszauber: Das befürchtete Chaos ist ausgeblieben

Kommentare