+
Grübeln am Brett: Nicht nur bei den Schachspielern rauchen alljährlich in Bad Wiessee die Köpfe. Auch die Touristiker überlegen jetzt fieberhaft, wo die Großveranstaltung künftig stattfinden könnte.

Internationale Meisterschaft in Tegernsee

Wohin ziehen die Schachfreunde?

  • schließen

Bad Wiessee Alljährlich gibt sich die internationale Schach-Elite in der Wiesseer Wandelhalle die Ehre, heuer zum 20. und letzten Mal. 2017 steht die Halle nicht mehr zur Verfügung. Die Touristiker tun alles, um die Schachmeisterschaft im Tal zu halten.

Eine Liste möglicher Veranstaltungsorte hat Peter Rie von der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) schon zusammengestellt. Die großen Turnhallen in Rottach-Egern, Gmund und Tegernsee stehen darauf, aber auch Gut Kaltenbrunn und die Bachmair-Weißach-Arena. Bis zum 29. Oktober, wenn die Jubiläums-Schachmeisterschaft in der Wandelhalle beginnt, soll die Entscheidung gefallen sein. Schließlich wollen die Turnierteilnehmer vor der Abreise wissen, wo die nächste Auflage stattfindet. Rie ist „sehr zuversichtlich“, dass die richtige Lösung bis dahin gefunden sein wird.

Darauf setzt auch Turnierleiter Horst Leckner. Für ihn wird der Abschied von der Wandelhalle auch ein persönlicher sein: Der 69-Jährige legt die Leitung der Großveranstaltung in neue Hände. Das Jubiläumsjahr – 20 Jahre Offene Internationale Bayerische Schachmeisterschaft – ist für ihn der richtige Zeitpunkt. Zumal es eben auch das letzte Turnier in der Wandelhalle sein wird. Wie berichtet, hat die Gemeinde Bad Wiessee die denkmalgeschützte Halle an die Sports Medicine Excellence Group (SME) verkauft. Die SME errichtet auf dem Jodbadgelände ein Gesundheitshotel mit 65 Zimmern. In der Wandelhalle wird die Gastronomie untergebracht. Dafür erfolgt eine Unterteilung der Halle in kleinere Elemente. Als Austragungsort für die Schachmeisterschaft kommt sie damit auch nicht mehr in Frage.

Die Anziehungskraft des Turniers ist international groß. Die am 2. Mai eröffnete Anmeldung musste längst geschlossen werden. 490 Teilnehmer sind dabei, für weitere reicht die Kapazität nicht. „Sonst könnten wir 200 oder 300 Spieler mehr haben“, berichtet Leckner. Das Turnier am Tegernsee mit mindesten 20 Großmeistern sei in der Szene bekannt.

Das nützt auch dem Tourismus. Für die TTT hat Rie die Wertschöpfung errechnet: etwa 370 000 Euro. Schließlich übernachten und essen die Turnierteilnehmer im Tegernseer Tal. Zumeist in Bad Wiessee, wo der Wettbewerb stattfindet. Eben darum trägt seit jeher die Gemeinde auch das finanzielle Risiko des Turniers. Das hält sich allerdings in Grenzen. Dank des Erfolg sei das Turnier ein Selbstläufer, meint Rie: „Wenn wir volles Haus haben, trägt es sich.“

Trotzdem geht es bei der Suche nach dem neuen Veranstaltungsort auch um die Frage, ob die Standortgemeinde finanzielle Rückendeckung gibt. Nach der Sommerpause werde er mit den Bürgermeistern Gespräche führen, kündigt Rie an. Bislang befinden sich die Organisatoren noch in der Findungsphase. Dabei spielt nicht nur die Situation in der Halle selbst eine Rolle, sondern auch die Verkehrsanbindung und die Übernachtungsmöglichkeiten. Rie rechnet übrigens damit, dass viele langjährige Turnierbesucher ihrer Unterkunft in Bad Wiessee die Treue halten: „Da haben sich schon Freundschaften entwickelt.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

May-Klinik: Gemeinde will sich Zugriff sichern
Nachdem die Verhandlungen mit dem Eigentümer zu nichts führten, ergreift die Gemeinde Kreuth nun die Initiative: Sie will sich das Vorkaufsrecht für die alte May-Klinik …
May-Klinik: Gemeinde will sich Zugriff sichern
Biolink baut sicher in Holzkirchen
Die Waakirchner Firma Biolink errichtet im Gewerbegebiet Nord bei Föching ein Gebäude für Teile der Fertigung. Auch an den Umzugsplänen nach Tölz hält die Firma …
Biolink baut sicher in Holzkirchen
Schwer verletzt: 83-Jährige fährt Wiesseer Gemeindemitarbeiter um 
Ein schlimmer Unfall hat sich am Freitagmorgen am Wiesseer Lindenplatz ereignet. Eine 83-Jährige Autofahrerin hat einen Gemeindemitarbeiter umgefahren. Er ist schwer …
Schwer verletzt: 83-Jährige fährt Wiesseer Gemeindemitarbeiter um 
Glückwunsch an unsere Nachwuchs-Feuerwehrler
Alle bestanden: 35 Nachwuchskräfte der Feuerwehren Agatharied, Hausham, Holzkirchen, Irschenberg, Schaftlach und Tegernsee haben in Hausham die Jugendleistungsprüfung …
Glückwunsch an unsere Nachwuchs-Feuerwehrler

Kommentare