+
Zwölf neue Gesichter hat die amtierende Wiesseer-Block-Gemeinderätin vor der Kommunalwahl um sich geschart. Sie wollen den Sprung in den Gemeinderat schaffen.

Kommunalwahl 2020

Kompletter Neustart: Wiesseer Block will anderen Umgangston am Ratstisch

  • schließen

Beim Wiesseer Block soll es einen Neuanfang geben. Sprecherin Birgit Trinkl hat zur Kommunalwahl 2020 eine komplett neue Mannschaft um sich geschart. Und die hat ein klares Ziel vor Augen.

Bad Wiessee – Fast alle bisherigen Gemeinderäte des Wiesseer Blocks – inklusive Bürgermeister – nehmen heuer nach der Kommunalwahl ihren Hut. Einzig Birgit Trinkl (51) will sich weiterhin als Gemeinderätin engagieren. Die Vermieterin hat eine komplett neue Mannschaft um sich geschart – und möchte der Freien Wähler Gemeinschaft (FWG) in Wiessee zu einem Neuanfang verhelfen.

Bei der Aufstellungsversammlung im Gasthof Königslinde konnte der Block die 20 Listenplätze für den künftigen Gemeinderat zwar bei Weitem nicht füllen, doch immerhin erklärten sich 13 engagierte Wiesseer zu einer Kandidatur bereit. Für die Truppe ist klar: Ein „Weiter so!“ soll es im Wiesseer Gemeinderat nicht geben. Der oft so rüde Ton am Ratstisch müsse sich grundlegend ändern, sagt Trinkl. Stattdessen fordert sie für die Zukunft einen respektvollen und wertschätzenden Umgang miteinander.

Lesen Sie hier: Kommunalwahl 2020: Wiesseer Block erstmals ohne Bürgermeister-Kandidat

Die Tatsache, dass der Wiesseer Block diesmal keinen Bürgermeisterkandidaten stellt und somit den anderen Parteien – CSU, SPD und Grünen – das Feld überlassen muss, ist für Trinkl nach eigenen Worten abgehakt. Sie und ihr Mitstreiter Robert Wagner (Listenplatz 2) hätten sich stattdessen darauf konzentriert, „eine starke Gemeinderats-Truppe auf die Beine zu stellen“.

Auch interessant: Wiesseer Block sucht Verstärkung

Das Ziel ist klar: Mindestens sieben Sitze möchte der Wiesseer Block in dem neuen Gremium erringen, bisher sind es fünf plus Bürgermeister Peter Höß. Trinkl ist zuversichtlich, dass dies mit der „guten Mischung an Kandidaten“ auch zu erreichen ist. Unter den Bewerbern ist übrigens auch der ehemalige Leiter des Jodbads, Hans Sparrer.

Thematisch möchte sich der Block nach den Worten Trinkls unter anderem aufs neue Jodbad, auf eine Verbesserung des Ortsbildes, aber auch auf Pflichtaufgaben wie Straßensanierungen konzentrieren.

Die Kandidaten des Wiesseer Block in der absteigenden Reihenfolge ihrer Listenplätze: Birgit Trinkl, Robert Wagner, Wilhelm Dörder, Henning Meyer, Johann Zehetmeier, Markus Pelzer, Thomas von Miller, Florian Stiglmeier, Carolin von Miller, Anja Trinkl, Hans Sparrer, Stefan Schneider, Hans Stoib.

Hier finden Sie alle Kandidaten-Namen im Landkreis Miesbach im Überblick

gab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tegernsee nimmt Falschparker ins Visier
Autofahrer in Tegernsee müssen sich auf eine schärfere Verkehrsüberwachung einstellen. Eine zweite Kraft soll die Falschparker ins Visier nehmen.
Tegernsee nimmt Falschparker ins Visier
Nach Schließung wegen Erdrutsch-Gefahr: Entscheidung über beliebten Gasthof am Tegernsee gefallen
Gute Nachrichten für Neureuth-Wirt Thomas Gigl und alle Wanderer: Nachdem der Gasthof zunächst wegen eines drohenden Erdrutsches geschlossen wurde, gibt es nun …
Nach Schließung wegen Erdrutsch-Gefahr: Entscheidung über beliebten Gasthof am Tegernsee gefallen
Firmenwagen nur kurz abgestellt: 10.000 Euro Schaden auf dem Parkplatz 
Nur kurze Zeit ließ ein Warngauer am Dienstagmittag seinen Firmenwagen an der Mangfallstraße in Gmund stehen. Als er zurückkam, war die rechte Seite des Fahrzeugs …
Firmenwagen nur kurz abgestellt: 10.000 Euro Schaden auf dem Parkplatz 
Wie viel Bio braucht die Naturkäserei TegernseerLand?
Seit Juli bietet die Naturkäserei TegernseerLand Biomilch in der Glasflasche an.  Im Herbst will der Vorstand über die Fortsetzung des Experiments Biomilch und den …
Wie viel Bio braucht die Naturkäserei TegernseerLand?

Kommentare