Michael Kinshofer Kreissparkasse MIesbach Tegernsee
+
Michael Kinshofer verlässt die Kreissparkasse MIesbach Tegernsee.

Stellvertretendes Vorstandsmitglied steigt auf

Kinshofer wird Sparkassen-Vorstand in Traunstein

  • Stephen Hank
    vonStephen Hank
    schließen

Michael Kinshofer (39) wird neues Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Traunstein. Bisher ist der Wiesseer stellvertretendes Vorstandsmitglied der hiesigen Kreissparkasse.

Bad Wiessee/Miesbach - „Wir sind sehr stolz, dass ein Mitarbeiter unseres Hauses Vorstand bei einer anderen bayerischen Sparkasse wird“, heißt es in einer Pressemitteilung der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee. „Das zeigt, dass unsere Personalentwicklung funktioniert und auch Früchte trägt.“

Kinshofer ist seit vielen Jahren Teil der Kreissparkasse. Er begann dort 1997 mit seiner Ausbildung und übernahm zuletzt die Leitung des Vetriebs. Darüber hinaus wurde er zum stellvertretenden Vorstandsmitglied berufen. „Michael Kinshofer hat jetzt alle Qualifikationen, um Vorstandsmitglied bei unseren Traunsteiner Kolleginnen und Kollegen zu werden“, sagt Vorstandsvorsitzender Martin Mihalovits.. „Wir wünschen Ihm für seinen neuen Weg nur das Beste.-“

Die Entscheidung von Kinshofer trifft die Kreissparkasse nicht unvorbereitet. Bereits der Verwaltungsrat und auch die Bankenaufsicht waren während der Bewerbungsphase informiert. Nach seinem Ausscheiden zum 31. Dezember werde in Ruhe über die nächsten Schritte entschieden. Mihalovits: „Jetzt haben wir die Chance, zukunftsweisende Personalentscheidungen zu treffen.“ Dem Vorstand der Kreissparkasse gehören derzeit Mihalovits als Vorsitzender und Udo Stefan Schlipf als Vorstandsmitglied an.

sh

Auch interessant

Kommentare