Nach Hochwasser am Tegernsee: Pegel wieder rasch gesunken
1 von 6
Überflutet am Donnerstag: Seeufer in Bad Wiessee.
Regenwetter am Tegernsee
2 von 6
Regenwetter am Tegernsee
Regenwetter am Tegernsee
3 von 6
Regenwetter am Tegernsee
Regenwetter am Tegernsee
4 von 6
Regenwetter am Tegernsee
Regenwetter am Tegernsee
5 von 6
Regenwetter am Tegernsee
Regenwetter am Tegernsee
6 von 6
Regenwetter am Tegernsee

Bereiche sind zum Teil überschwemmt

Nach Hochwasser: Pegel wieder rasch gesunken

  • schließen

Der Starkregen der vergangenen Tage hat den Pegelstand des Tegernsees ordentlich anschwellen lassen. Die Uferbereiche waren zum Teil überschwemmt. Aber nicht für lange.

Update, Freitag, 17 Uhr

Tegernsee – Der Pegel des Tegernsees ist schneller gesunken als erwartet. „Über Nacht ist er über zehn Zentimeter zurückgegangen“, erklärte am gestrigen Freitag Lorenz Höß, Betriebsleiter der Tegernsee Schifffahrt. Somit war gestern auch wieder uneingeschränkter Schiffsverkehr möglich. Die beiden wegen Hochwasser gesperrten Stege am Tegernseer Bräustüberl und am Rottacher Strandbad wurden wieder freigegeben. Allerdings standen Teilbereiche der Anlegestelle in Rottach-Egern noch unter Wasser, vom Land aus war der Steg daher nur über eine Seite begehbar. Dass der Pegel rasch steigt, dann aber auch schnell wieder sinkt, sei übrigens typisch für den Tegernsee, teilte Höß mit. Mit einem neuerlichen Hochwasser rechnet der Betriebsleiter aufgrund der Wettervorhersagen für die kommenden Tage nicht.

Tegernseer Tal In der Nacht zum Donnerstag ist der Pegelstand laut Seenschifffahrt um 70 Zentimeter gestiegen. Das hatte auch Auswirkungen auf den Schifffahrts-Betrieb: Die Stege am Rottacher Strandbad und am Tegernseer Bräustüberl waren komplett überschwemmt und konnten somit nicht angesteuert werden. Dieser Zustand werde noch bis mindestens Samstag andauern, erklärte am Donnerstagabend Michael Grießer, Geschäftsführer der Bayerischen Seenschifffahrt. Aktuelle Infos dazu gibt es im Internet auf www.seenschifffahrt.de.

Vor allem in Bad Wiessee boten sich eindrucksvolle Bilder. Teile der Seepromenade waren überschwemmt, Bänke und Skulpturen standen unter Wasser. Hartnäckige Radfahrer oder Fußgänger konnte das aber nicht schrecken. Am Donnerstag beruhigte sich die Wetterlage wieder. Am Nachmittag war der Pegel des Tegernsees schon wieder am Sinken.

Lesen Sie hier den Wetter-Ticker für Bayern.

gab

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Spektakulärer Einsatz: Vater und Tochter von Felsnadel gerettet
Plötzlich ist das Seil aus, seine Tochter hängt frei neben der Wand - und kann nicht mehr weiter. Der Vater steht hilflos am Gipfel. Dann kommt die Bergwacht - per …
Spektakulärer Einsatz: Vater und Tochter von Felsnadel gerettet
Wertvolle Oldtimer glänzenin der Sonne
Erst das Oldtimer-Treffen in Gmund, jetzt die historische Ausfahrt: An Mariä Himmelfahrt gab‘s am Tegernsee erneut viel zu staunen für die Freunde edler Karossen. Unter …
Wertvolle Oldtimer glänzenin der Sonne
Gmund
Oldtimertreffen: Die Faszination fahrender Legenden
Das Oldtimertreffen in Gmund ist ein Fest, auf dem die Fans ins Gespräch kommen. Beim 17. Mal kamen rund 3500 Schaulustige, um 300 Oldtimer und 50 historische Motorräder …
Oldtimertreffen: Die Faszination fahrender Legenden
Gmund
Wirtshaus im Maximilian soll noch heuer eröffnen
Für das Brauhaus Tegernsee steht fest: Ende des Jahres soll das neue Wirtshaus im Maximilian eröffnen. Ist das zu schaffen? Und wer wird neuer Pächter? 
Wirtshaus im Maximilian soll noch heuer eröffnen

Kommentare