Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr

Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr
+
Bernhard Kaiser ist Vorsitzender des Tourismus-Beirats

Kur- und Verkehrsverein Bad Wiessee lädt zu Versammlung

Aus für Tourismus-Chef: Vermieter haken nach

  • schließen

Bad Wiessee - Tourismus-Chef Stephan Köhl musste nach nur drei Monaten wieder gehen. Der Beirat, bestehend aus Gastgebern und Leistungsträgern, blieb bei der Entscheidung außen vor - und ist vor den Kopf gestoßen.

Der neue Chef der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT), Stephan Köhl, ist seinen Posten nach nur drei Monaten schon wieder los – und mancher Vermieter fassunglos. Bernhard Kaiser, Vorsitzender des Kur- und Verkehrsverein Bad Wiessee, macht die Causa Köhl zum Thema einer Vermieterversammlung am morgigen Dienstag. Sie beginnt um 20 Uhr im Wiesseer Gasthof Zur Post. Durch die „völlig überraschende Vertragsauflösung“ des neuen TTT-Chefs seien sehr viele Fragen offen, erklärt Kaiser. Wie berichtet, hatten die Tal-Bürgermeister als TTT-Gesellschaft allein über die Auflösung entschieden. Ein Punkt, den Kaiser als Vorsitzender des TTT-Beirats nicht auf sich beruhen lassen will. „Die spärliche Informationspolitik der Gesellschafter stellt weder den Beirat der TTT noch unsere Ansprüche als Standesvertreter der Vermieterschaft im Tegernseer Tal zufrieden“, so Kaiser. Stimmrecht hat der Beirat der neuen Satzung zufolge nicht mehr. Es war aber zugesichert, dass der Beirat nach wie vor bei wichtigen Entscheidungen mitreden darf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Mindestens sechs Jahre haben die 91 Schüler an der Realschule in Gmund verbracht. Mit dem Abschluss werden sie nun auf ihren weiteren Weg entlassen. Ein Abschied mit …
Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Die Orthopädische Klinik in Tegernsee soll wachsen. Doch bei den Planungen ist mit heftigem – auch juristischem – Gegenwind zu rechnen. Die Rentenversicherung wappnet …
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Der „Jedermann“ geht am Tegernsee in seine zweite Spielzeit. Die ist geprägt von der besseren Bühne und kleinen, auf den Zeitgeist zielenden Aktualisierungen in der …
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat
Der Lückenradweg zwischen Finsterwald und Dürnbach sollte eigentlich für mehr Sicherheit sorgen. Doch Gmunder fürchten um ihr Leben und selbst im Gmunder Rathaus rät man …
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat

Kommentare