Margit Hirsch, Direktorin der Spielbank Bad Wiessee
+
Margit Hirsch ist seit Juni 2020 Direktorin der Spielbank Bad Wiessee.

„Ich gehe von einer Vollauslastung aus“

Nach Wiedereröffnung der Spielbank Bad Wiessee: Die Direktorin im Interview

  • Gabi Werner
    VonGabi Werner
    schließen

Seit November ging wegen des Lockdowns nichts mehr in der Spielbank Bad Wiessee. Nun hat das Casino wieder geöffnet. Direktorin Margit Hirsch (54) spricht im Interview über die Rückkehr der Roulettekugel.

Frau Hirsch, seit Mittwoch (9. Juni) rollt die Kugel wieder im Casino Bad Wiessee. Wie erleichtert sind Sie?

Margit Hirsch: Ich bin sehr, sehr froh. Wir hatten ja nie erwartet, dass der Lockdown so lange dauert. Es war einfach schön, am Mittwoch wieder alle Mitarbeiter zu sehen. Und auch die Kollegen haben sich gefreut, dass es endlich wieder losgeht – sie sind trotz der kurzfristigen Öffnung allesamt sofort parat gestanden.

Wie liefen die ersten Tage?

Margit Hirsch: Der Mittwoch war sehr gut besucht. Im Automatensaal hatten wir schon um 14 Uhr eine Auslastung von etwa 90 Prozent. Am Donnerstag war die Resonanz ein wenig verhaltener, aber es war immer noch außergewöhnlich gut. Fürs Wochenende gehe ich davon aus, dass wir in beiden Spielsälen Vollauslastung haben.

Die Zahl der Besucher ist ja noch eingeschränkt, oder?

Margit Hirsch: Ja, momentan sind 195 Besucher erlaubt. Beim Kleinen Spiel haben wir unten insgesamt 107 bespielbare Automaten und dürfen 95 Besucher reinlassen. So haben die Gäste auch bei maximaler Auslastung immer noch eine gute Auswahl. Außerdem haben wir vorübergehend 26 nagelneue Automaten in der Winner’s Lounge aufgestellt, da dort momentan ja noch nichts stattfindet – auch diese Automaten sind ab 16 Uhr bespielbar.

Wie weiß ich, ob sich eine Fahrt nach Bad Wiessee lohnt oder ob die Auslastung im Casino schon erreicht ist?

Margit Hirsch: Wir veröffentlichen immer aktuell auf unserer Website, wie die Spielbank gerade besucht ist. Gerade unseren Gästen von auswärts empfehlen wir: Schauts da rein! Sonst könnte es schon passieren, dass Besucher einmal warten müssen, bis sie eingelassen werden. Ich habe sicherheitshalber schon Wartenummern vorbereitet.

Wie ist es mit dem Großen Spiel. Ist da bereits die komplette Palette geboten?

Margit Hirsch: Poker und französisches Roulette dürfen wir zur Zeit noch nicht anbieten, weil man da die Plexiglas-Trennwände nicht installieren kann. Aber amerikanisches Roulette und Black Jack ist möglich.

Welche Gäste kamen denn in den ersten Tagen seit der Wiedereröffnung?

Margit Hirsch: Das waren schon überwiegend Stammgäste, die sehr froh waren, dass wir endlich wieder geöffnet haben. Aber beim großen Spiel hatten wir auch schon einige Gäste aus dem Ausland da, die hier Urlaub machen. Am Wochenende rechne ich außerdem mit vielen Erstbesuchern. Während des Lockdowns gab es etliche Anfragen von Leuten, die das erste Mal kommen möchten.

Der Spielbetrieb ist ja nur unter speziellen Hygieneauflagen möglich. Wie geht es Ihnen damit?

Margit Hirsch: Wir arbeiten hier vorbildlich. Wir haben etwa einen eigenen Putzdienst abgestellt, der nach jedem Gebrauch die Automaten desinfiziert. Außerdem müssen die Gäste durchgehend eine FFP2-Maske tragen. Auffällig ist, dass wir nach dem ersten Lockdown viele Diskussionen dazu mit unseren Gästen führen mussten. Diesmal ist das anders: Bis jetzt gab’s überhaupt keine Schwierigkeiten, alle haben ganz selbstverständlich ihre Masken auf.

Die aktuellen Öffnungszeiten der Spielbank Bad Wiessee

Das Große Spiel (Roulette/Black Jack) hat derzeit sonntags bis donnerstags von 16 bis 1 Uhr sowie freitags und samstags von 16 bis 2 Uhr geöffnet. Das Kleine Spiel (Automatenspiel) kann sonntags bis donnerstags von 12 bis 2 Uhr sowie freitags und samstags von 12 bis 3 Uhr besucht werden.

gab

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare