+
Ganz vorsichtig wurden die neu aufpolierten Wannen ins Jodbad transportiert. Die Spezialmodelle sind fast 40 Jahre alt. 

Speziell für Bad Wiessee entwickelt

Neu aufpoliert und einzigartig:  Fast 40 Jahre alte Badewannen fürs Wiesseer Jodbad

  • schließen

Dass im neuen Edel-Jodbad von Bad Wiessee alte Badewannen zum Einsatz kommen, überrascht. Aber es gibt dafür gute Gründe. 

Bad Wiessee– Sie sind hauchdünn, hochempfindlich und – gemessen an der Lebensdauer einer durchschnittlichen Badewanne – auch hochbetagt. In den 1980er-Jahren entwickelte die Münchner LMU ganz spezielle Wannen fürs Wiesseer Jodbad. Ein besseres Modell gibt es nach Überzeugung der Jodbad-Leiterin Renate Zinser bis heute nicht. Darum hat sie fürs edle neue Jodbad die alten Wannen lediglich neu aufpolieren lassen. Jetzt wurden sie geliefert. Beim Transport war Vorsicht oberstes Gebot. Eingebaut werden die Wannen in den nächsten beiden Wochen.

Jodbad-Leiterin Renate Zinser: „Die Wannen sind unser Herzstück“

„Die Wannen sind unser Herzstück“, sagt Zinser. Was sie so besonders macht, ist vor allem der Einlauf von unten. Würde das heilsame Wasser von oben durch den Hahn in die Wanne sprudeln, hätte sich der Schwefel verflüchtigt, bevor der Badende ins Wasser steigen kann. „Der Schwefel reagiert mit der Luft“, erklärt Zinser. Damit er im Wasser bleibt und seine Wirkung entfalten kann, wurden die speziellen Wannen entwickelt.

Ausgeklügelt ist aber auch die körpergerechte Form der Wannen. Die ist nötig, weil das Heilwasser auch Salz enthält. Weil das Auftrieb gibt, würde der Badende in einer einfachen Wanne auf und nieder schweben. „Das ist nicht so entspannend“, meint Zinser. Darum bieten die Spezialwannen Auflagen für die Arme, der Fußraum ist kleiner bemessen.

Badewannen in den 1980er Jahren fürs Wiesseer Jodbad entwickelt 

Konzipiert wurden die Wannen fürs längst abgerissene alte Jodbad. Die Zahl der Wannen war damals weit größer, sodass Zinser einen großen Fundus zur Verfügung hat. Sie ließ alle Wannen einlagern und wählte für den Neubau die 14 am besten erhaltenen Exemplare aus. Sie wurden von einer Fachfirma im Schwarzwald überholt und erhielten auch neue Untergestelle. „Die alten waren vom Schwefel stark angegriffen“, erklärt Zinser.

Ramponiert waren die Wannen übrigens auch vor der Generalüberholung nicht, wie Zinser berichtet. „Unsere Badefrauen pflegen sie wirklich sehr gut.“ Auch für die Zukunft ist das Jodbad gerüstet: Zehn der alten Wannen aus dem historischen Jodbad sind noch auf Lager. Dagegen werden die sechs Wannen, die derzeit im Übergangsquartier Badepark im Einsatz sind, nach dem Umzug in den Neubau endgültig ausgemustert. 

Lesen Sie auch: Neues Jodbad von Bad Wiessee eröffnet erst nach Ostern

 Baustopp auf dem Jodbad-Gelände

Bad Wiessee lässt Kosten für Badepark-Neubau prüfen: Ist Abriss die bessere Alternative?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Ärzte und Behörden im Landkreis warnen vor Panik
Die Sorge vor dem Coronavirus wächst im Landkreis Miesbach. Ärzte und Behörden warnen vor Panik -  und bereiten sich auf den Ernstfall vor.
Coronavirus: Ärzte und Behörden im Landkreis warnen vor Panik
Bergbauverein in Marienstein: Die Geschichte lebendig halten 
Das Bergwerk in Marienstein wurde vor 58 Jahren geschlossen. Jetzt gründet sich ein Bergbauverein, um die Erinnerung lebendig zu halten. Er hat ein großes Ziel. 
Bergbauverein in Marienstein: Die Geschichte lebendig halten 
Randale an der Seepromenade
Bad Wiessee - Randalierer waren an der Seepromenade in Bad Wiessee am Werk. Die Polizei sucht Zeugen.
Randale an der Seepromenade
Interimslösung: Jodbad-Chefin legt erstaunliche Zahlen vor
Die Interimslösung fürs Wiesseer Jodschwefelbad war im Gemeinderat stark umstritten. Doch der Schritt hat sich offenbar ausgezahlt. Jodbad-Chefin Renate Zinser konnte …
Interimslösung: Jodbad-Chefin legt erstaunliche Zahlen vor

Kommentare