Im Beisein von Gemeinderäten feierte Korbinian Kohler (gestikulierend) das Richtfest fürs neue Personalhaus beim Bussi Baby in Bad Wiessee.
+
Im Beisein von Gemeinderäten feierte Korbinian Kohler (gestikulierend) das Richtfest fürs neue Personalhaus beim Bussi Baby in Bad Wiessee.

„Wollten nicht nur ein Dach über dem Kopf bieten“

Richtfest für Kohlers Mitarbeiterhaus - 37 Appartements mit allem Komfort

  • Christina Jachert-Maier
    vonChristina Jachert-Maier
    schließen

Um bezahlbaren Wohnraum für seine Mitarbeiter zu schaffen, baut Hotelier Korbinian Kohler derzeit bei seinem Bussi Baby in Bad Wiessee ein Personalhaus. Jetzt wurde Richtfest gefeiert.

  • Hotelier Korbinian Kohler baut derzeit ein edles Personalhaus bei seinem Bussi Baby in Bad Wiessee
  • Im Beisein von Gemeinde-Vertretern wurde jetzt Richtfest gefeiert
  • Auch in Weissach plant Kohler ein Projekt, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen

Bad Wiessee – Designküche, edles Zirbenholz, Internet-TV, die Balkone teils mit Seeblick: Am neuen Haus für seine Mitarbeiter spart Unternehmer Korbinian Kohler nicht. 37 voll ausgestattete Appartements errichtet Kohler bei seinem Hotel Bussi Baby in Bad Wiessee. Erst bremsten Fledermäuse den Abriss des alten Hauses und damit den straffen Zeitplan, doch danach hat die Mannschaft umso mehr Gas gegeben. Jetzt wurde mit den Handwerkern und Vertretern der Gemeinde, darunter Bürgermeister Robert Kühn, das Richtfest gefeiert. Mit der Fertigstellung des Gebäudes rechnet der Unternehmer Mitte November.

Einziehen werden Mitarbeiter der Bachmair-Weissach-Betriebe am Tegernsee. Das sind: Hotel Bussi Baby, Resort und Spa Bachmair Weissach, Clubhaus Bachmair Weissach und Berghotel Altes Wallberghaus.

Kohler: „Wollten ein hohes Maß an Lebensqualität bieten“

„Uns war es wichtig, ein hohes Maß an Lebensqualität zu bieten und nicht nur ein Dach über dem Kopf“, erklärt Kohler. In der Branche seien Mitarbeiter das höchste Gut: „Sie gehören zur Bachmair-Weissach-Familie, und um Familienangehörige kümmern wir uns gerne.“ In die voll möblierten Appartements müssten die Bewohner, egal ob Auszubildende, Saisonarbeiter oder Singles, nur das Gepäck mitbringen.

Auch in Weissach will der Hotelier ein Wohnprojekt verwirklichen

Für Kohler ist das neue Mitarbeiterhaus beim Bussi Baby ein erster Schritt in seinem Bemühen, Wohnraum zu schaffen für Einheimische oder Menschen, die im Tegernseer Tal arbeiten. Auch für den Kreuther Ortsteil Weissach hat Kohler große Pläne: Auf dem Areal bei seiner Event-Arena entlang der Wiesseer Straße will er bezahlbare Wohnungen für Einheimische bauen. Im Juni hatte er den Entwurf im Gemeinderat vorgestellt. Der offizielle Bauantrag soll noch heuer folgen.

jm

Auch interessant

Kommentare