+
Michael Herrmann gibt seinen Posten im Wiesseer Rathaus auf. Der passionierte Jäger wechselt ans Landratsamt.

Vakanz im Wiesseer Rathaus

Noch kein Nachfolger für Geschäftsleiter Herrmann

  • schließen

Bald wird sich der Wiesseer Geschäftsleiter Michael Herrmann von seinem Posten im Rathaus verabschieden. Ein Nachfolger ist nicht in Sicht. Ein Wunschkandidat entschied sich dann doch anders. 

Bad Wiessee – Der Abschied von Geschäftsleiter Michael Herrmann (35) aus dem Wiesseer Rathaus rückt näher. Sein letzter Arbeitstag am Tegernsee wird voraussichtlich am Freitag, 23. Juni, sein. Wie berichtet, wechselt Herrmann ans Landratsamt Bad Tölz. Ein Nachfolger für ihn ist derzeit nicht in Sicht, wie Bürgermeister Peter Höß erklärt. „Dabei waren wir nahe dran.“ Doch der Wunschkandidat entschied sich dann doch anders. Somit ist klar: Herrmanns Stuhl wird länger vakant bleiben. „Wir werden uns im Rathaus einige Monate lang mit dem verbliebenen Mitarbeiterstamm behelfen müssen“, meint Höß. Dies werde sicher nicht einfach.

Von Monaten ist die Rede, weil ein geeigneter Bewerber erst seine Stelle kündigen müsste, um dann nach Bad Wiessee zu wechseln. Dabei ist von einer halbjährlichen Frist auszugehen.

Um den Posten zu besetzen, wird die Gemeinde die Stelle wohl ein drittes Mal ausschreiben müssen. Bei den ersten zwei Runden meldeten sich zwar einige Interessenten. „Aber viele waren fachfremd“, berichtet Höß. Angesichts der Aufgabenfülle brauche Bad Wiessee aber einen erfahrenen Verwaltungsexperten.

Herrmann war acht Jahre lang für die Gemeinde Bad Wiessee tätig, zunächst im Ordnungsamt. Bürgermeister Höß hatte ihn kurz nach seiner Wahl als Geschäftsleiter eingesetzt. Am 1. Juli tritt Herrmann seine Stelle am Tölzer Landratsamt an. Der Abschied vom Rathaus fällt ihm nicht ganz leicht. „Es ist schon auch Wehmut dabei“, meint er. Privat bleibt er Wiesseer. Der passionierte Jäger behält seinen Wohnsitz und betreibt auch weiterhin sein Unternehmen Wallberg Wild.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Über 1,9 Millionen Euro Überschuss in Tegernsee
Tegernsee hat 2016 einen satten Überschuss erzielt: knapp zwei Millionen Euro. Im Stadtrat erklärte Kämmerer Jürgen Mienert, wie es dazu kam.
Über 1,9 Millionen Euro Überschuss in Tegernsee
Landkreis, Hoeneß und Aldi übergeben Schecks ans BRK
Beim Frühschoppen des Unternehmerverbands in Bad Wiessee wurden dem BRK gleich zwei symbolische Schecks überreicht: 50.000 Euro vom Landkreis, 12.300 Euro von Uli Hoeneß …
Landkreis, Hoeneß und Aldi übergeben Schecks ans BRK
Neuer Start der Theaterfahrten - die Gründe
Die beliebten Theaterfahrten, früher organisiert von der vhs Waakirchen, starten wieder. Im Interview erklärt die frühere vhs-Leiterin Hannelore Stuber, wie es dazu kam.
Neuer Start der Theaterfahrten - die Gründe
Extra-Bus und Service-Kräfte: So reagiert die BOB aufs Chaos-Wochenende
Pünktlich zum Start ins neue Wochenende erinnert die BOB an die teils chaotischen Szenen der letzten Woche - und gelobt Besserung. Wobei viel mehr wohl einfach nicht …
Extra-Bus und Service-Kräfte: So reagiert die BOB aufs Chaos-Wochenende

Kommentare