+
Am Telefon geben sich die Betrüger als Polizisten aus und wollen so an Informationen über Wertgegenstände gelangen.

Inspektion Bad Wiessee warnt vor neuer Masche

Trickbetrüger geben sich als Polizisten aus

  • schließen

Tegernseer Tal - Mit mehreren Fällen von versuchten Trickbetrügereien bekam es das Tegernseer Tal in jüngster Vergangenheit zu tun. Die Polizei warnt: Die Täter wenden dabei eine ganz neue Masche an.

Der so genannte Enkeltrick, bei dem sich die Anrufer als Familienmitglieder ausgeben, um an Geld zu gelangen, wurde schon häufig in den Medien thematisiert und ist daher vielen bekannt. Laut Polizei Bad Wiessee wenden die Täter nun eine neue Masche an: Sie geben sich als Polizisten der örtlichen Inspektion aus.

Die Betrüger gehen dabei offenbar sehr professionell vor. Da es möglich ist, die angezeigte Rufnummer zu manipulieren, wird den potenziellen Opfern auf dem Display ihres Telefons meist die 110 mit der entsprechenden Ortsvorwahl angezeigt. Der angebliche Polizeibeamte erklärt, dass eine Einbrecherbande festgenommen wurde. Bei der Durchsuchung der Personen sei ein Zettel mit der Adresse des Angerufenen aufgefunden worden. Im folgenden „Beratungsgespräch“ bringt der Betrüger in Erfahrung, ob und welche Wertgegenstände sich im Haus befinden und wo sie aufbewahrt werden. Leichtgläubige Opfer werden noch dazu überredet, ihre Wertsachen an einen Polizisten zum Zweck einer „Sicherheitsüberprüfung“ zu übergeben.

Bislang wurde laut Polizei keiner der Angerufenen aus dem Tegernseer Tal geschädigt. Die Wiesseer Inspektion rät aber dringend, keine persönlichen Daten oder Informationen am Telefon preis zu geben.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alu-Haut fürs Werkstattgebäude stößt auf Skepsis
Mercedes hat offenbar klare Vorstellungen davon, wie die AVG-Niederlassung in Gmund aussehen soll. Dazu gehört eine Alu-Fassade fürs Werkstattgebäude, was im Gmunder …
Alu-Haut fürs Werkstattgebäude stößt auf Skepsis
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Seefest findet statt - klein und fein
Tegernsee zieht‘s durch: Das Seefest findet am Donnerstag statt. Allerdings in abgespeckter Form ab 16 Uhr.
Seefest findet statt - klein und fein
Siloballen-Schlitzer: Warum diese Tat von einem Nachahmer stammt
Ein Siloballen-Schlitzer hat in Bad Wiessee mehrere Ballen aufgeschlitzt. Die Polizei geht allerdings von einem anderen Täter als bei den bekannten Taten in Moosrain aus.
Siloballen-Schlitzer: Warum diese Tat von einem Nachahmer stammt

Kommentare