+
Unser Symbolfoto zeigt einen Fuchs auf der Straße.

Beamter erschießt räudiges Tier

Polizeieinsatz wegen krankem Fuchs 

  • schließen

Bad Wiessee - In der Silvesternacht meldeten Anwohner der Wiesseer Seestraße, dass ein kranker Fuchs vor dem Haus liegt. Ein Polizeibeamter, der auch Jäger ist,  beendete das Leiden des Tieres. 

In der Silvesternacht eilte die Wiesseer Polizei von Einsatz zu Einsatz – insgesamt sieben waren es laut Pressebericht zwischen 18.45 und 22.45 Uhr. Der letze Einsatz des Jahres 2015 galt einem kranken Fuchs. Das Tier litt unter Fuchsräude und lag vor einem Anwesen in der Wiesseer Seestraße. Die besorgten Anwohner meldeten dies der Wiesseer Polizei. Ein Polizeibeamter, der privat auch Jäger ist, machte sich auf den Weg. Mit einem Schuss erlöste er das Tier von seinem Leiden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rettungszentrum: Finanzierungslücke ist riesig
Die Hilfsbereitschaft nach der verheerenden Brandkatastrophe am Rettungszentrum in Bad Wiessee ist groß. 15.000 Euro an Spenden sind bisher zusammengekommen. Trotzdem …
Rettungszentrum: Finanzierungslücke ist riesig
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
München - Mit Constantin Leopold Prinz von Anhalt-Dessau aus Tegernsee zieht die AfD in die Wahl. Ein Politiker-Prinz für Oberbayern? Schöne Geschichte für die Partei - …
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
Das sagt der Experte zur Bodenbeschaffenheit am Tegernsee
Tiefgaragen, die Bebauung des Leebergs, der Krater in der Lindenstraße: Der Ingenieur Rasso Bumiller (47) ist Bodengutachter und spricht im Interview über brisante …
Das sagt der Experte zur Bodenbeschaffenheit am Tegernsee
Perronstraße: Sanatoriums-Projekt kommt voran
Das einstige Erholungsheim der Unicredit an der Perronstraße wird derzeit abgerissen. An seiner Stelle sollen ein Sanatorium und eine Klinik entstehen. Das Vorhaben …
Perronstraße: Sanatoriums-Projekt kommt voran

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare