Ein Rettungshubschrauber musste angefordert werden

Radfahrerin (65) stürzt - schwere Kopfverletzung

Bad Wiessee - Es war wohl eine leichte Bodenwelle, die die 65-jährige Bonnerin zum Sturz brachte. Die Urlauberin verletzte sich dabei so schwer, dass ein Rettungshubschrauber angefordert wurde.

Die Polizei Bad Wiessee berichtet: Am 16.08.2016 gegen 15:20 Uhr befuhr eine 65-jährige Urlauberin aus Bonn mit ihrem Lakes Crossrad den Radweg zum Ringseeweg in Bad Wiessee. Nach einer leichten Unebenheit im Boden kam sie aus bisher ungeklärter Ursache zu Sturz und verletzte sich hierbei schwer am Kopf. Die Bonnerin trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm.

Aufgrund ihrer Verletzungen wurde die Frau mit dem Hubschrauber ins Klinikum nach München geflogen.

Am Fahrrad entstand ein geringfügiger Schaden von circa 15,- Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alu-Haut fürs Werkstattgebäude stößt auf Skepsis
Mercedes hat offenbar klare Vorstellungen davon, wie die AVG-Niederlassung in Gmund aussehen soll. Dazu gehört eine Alu-Fassade fürs Werkstattgebäude, was im Gmunder …
Alu-Haut fürs Werkstattgebäude stößt auf Skepsis
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Seefest findet statt - klein und fein
Tegernsee zieht‘s durch: Das Seefest findet am Donnerstag statt. Allerdings in abgespeckter Form ab 16 Uhr.
Seefest findet statt - klein und fein
Siloballen-Schlitzer: Warum diese Tat von einem Nachahmer stammt
Ein Siloballen-Schlitzer hat in Bad Wiessee mehrere Ballen aufgeschlitzt. Die Polizei geht allerdings von einem anderen Täter als bei den bekannten Taten in Moosrain aus.
Siloballen-Schlitzer: Warum diese Tat von einem Nachahmer stammt

Kommentare