Polizei sucht Fahrer

Schwarzer Geister-Land-Rover schlingert durch Wiessee

  • schließen

Bad Wiessee - Ein schwarzer Land Rover schlingerte wohl relativ unkontrolliert am Sonntagmorgen durch Bad Wiessee und war mehreren Zeugen aufgefallen. Das Auto hat die Polizei gefunden - vom Fahrer fehlt jede Spur.

In der Zeit zwischen 8 und 8.30 Uhr war der unbekannter Fahrer mit seinem schwarzen Land Rover mit Bonner Kennzeichen Ortsbereich unterwegs. Laut bisher unbestätigten Zeugenaussagen muss er durch äußerst unsichere und unangemessene Fahrweise aufgefallen sein. 

Das Auto hat die Polizei inzwischen gefunden und sichergestellt. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Reifen vorne rechts einschließlich der Felge total demoliert war. Der Wagen war nach bisherigen Erkenntnissen im Bereich der Münchner Straße, Sanktjohanserstraße und Hubertusstraße unterwegs. 

Die Polizei sucht Zeugen, die etwas zu der Chaos-Fahrt des Land Rovers sagen können - und vielleicht sogar einen Blick auf den Fahrer erhaschen konnten. Wer etwas gesehen hat, meldet sich unter 08022/98780.

kmm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hier ist in den Faschingsferien noch Skifahren möglich
Die Faschingsferien sind da. Die Schüler haben frei, viele andere auch. Und was macht der Schnee? Ist Skifahren und Langlaufen noch möglich im Landkreis? Wir haben eine …
Hier ist in den Faschingsferien noch Skifahren möglich
Einbruch am helllichten Tag
Am Leeberg in Tegernsee haben sich Einbrecher herumgetrieben: Am Mittwoch schlugen Unbekannte bei einer 75-Jährigen zu – am helllichten Tag. Die Polizei sucht Zeugen.
Einbruch am helllichten Tag
Der Buzi-Maler
Emil Kneiß ist heute fast vergessen. Nur am Tegernsee nicht: Dort ist er der „Buzi-Maler“.
Der Buzi-Maler
Ärger um Kuhglocken: Das sagen Landwirt und „Zuagroaste“
Ein Klassiker: Menschen ziehen aufs Land und beschweren sich dann über die Geräusche dort. Ärger um das Läuten von Kuhglocken gab es in Rottach-Egern. Jetzt melden sich …
Ärger um Kuhglocken: Das sagen Landwirt und „Zuagroaste“

Kommentare