+
Mit im Boot: Moderatorin Nicole Remann stellt die Schifferstecher vor.

BR-Abendschau berichtet live aus Bad Wiessee 

Seefest kompakt: Programm-Potpourri für die Kameras

  • schließen

Bad Wiessee - Seefest kompakt, und das schon um 17.40 Uhr: Fürs Fernsehen zeigten die Trachtler und die Musiker, die Goaßlschnalzer und die Schifferstecher am Freitag ein Programm-Potpourri.

Live soll es sein und möglichst authentisch. Dem Zufall überlässt Karin Mühlhäuser als Chefin vom Dienst lieber nichts. Zwei Live-Schaltungen vom Wiesseer Seefest sind bei der Sommertour der BR-Abendschau geplant. Zehn Minuten, um ein ganzes Seefest abzubilden. Damit das klappt, lässt Mühlhäuser schon am frühen Nachmittag proben. Wie die Schifferstecher steuern und kämpfen, die Kapelle marschiert, die Trachtenkinder tanzen: Moderatorin Nicole Remann geht jede Szene mit den Akteuren durch. 

Aus der Ruhe bringen lassen sich Schifferstecher Michael Hecht (25) und seine Freunde von den Regieanweisungen nicht. „Ich mach das schon, seit ich 17 bin“, meint Hecht. Da können die Kameraleute ruhig filmen. Das Fernsehteam hält auch drauf, als die Burschen tun, was sie immer tun, bevor sie in die schweren Holzboote steigen: mit Eimern das Wasser rausschöpfen. „Die sind ziemlich alt und nicht ganz dicht“, sagt Simon Weiß. 

Ein bisschen angespannt ist Alfons Meßner von den Kreuther Goaßlschnalzern. Zu fünft steigen sie fürs Fernsehen auf die Tische und lassen die Peitschen knallen. „Ein Fernsehauftritt ist schon etwas Besonderes“, sagt Meßner. Sorge, dass etwas nicht klappt, braucht er nicht zu haben. Die Männer beherrschen ihr Metier. „Im Sommer üben wir jede Woche“, berichtet Meßner. Ganz souverän bleibt auch Sepp Geiger, routinierter Moderator des Seefests. Er hilft mit, die Blaskapelle Bad Wiessee für die Kameras in die richtige Position zu bringen. Die Musiker kennt er bestens. Wenn Geiger nicht gerade moderiert, ist er Teil der Truppe. 

BR-Abendschau aus Bad Wiessee: Bilder

Peter Rie von der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) hat für seinen Fernsehauftritt die beste Lederhose aus dem Schrank geholt. Für die Touristiker ist der Besuch der BR-Abendschau ein Traum: zehn kostenlose Werbeminuten fürs Tegernseer Tal. Und Rie nutzt sie: Im Live-Interview preist er nicht nur das traditionsreiche Seefest, sondern kündigt gleich noch den Rottacher Rosstag an. 

Sehr willkommen ist die kompakte Seefest-Präsentation auch bei den Besuchern, die sich um die Bühne scharen. Als die Goaßln schnalzen, zuckt Urlauberin Gerda Micke (78) aus Nordrhein-Westfalen allerdings erschrocken zusammen. Aber dann klatscht sie begeistert: „Also, das ist ja wirklich toll hier.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Prosecco statt Glühwein, Eiscreme statt Gulaschsuppe: Bei Temperaturen bis zu 17 Grad geriet das 3. Winter-Seefest am Sonntag in Rottach-Egern geradezu zum …
Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Beim bunten Abend am Gymnasium Tegernsee ging es wieder rund. Hierbei ging es diversen „Hoheiten“ satirisch an den Kragen. 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg
Rund 800 Euro schaden haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag in Seeglas angerichtet.
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“
16 Partner, eine Marke: Unter dem Dach „Genießerland Tegernsee“ haben sich Gastronomen und Erzeuger zusammengetan. Was es mit dem Projekt auf sich hat, erklärt Stefanie …
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“

Kommentare