„Mein Führerschein macht Urlaub“

So erklärt sich ein betrunkener Wiesseer am Steuer

Die Antwort kam prompt. Sein Führerschein mache „zur Zeit Urlaub“, teilte ein 46-jähriger Wiesseer am Donnerstag gegen 17 Uhr bei einer Verkehrskontrolle am Gmunder Bahnhof den verdutzten Polizeibeamten mit.

Tatsächlich konnte der Peugeot-Fahrer keine Fahrerlaubnis vorweisen. Sie war ihm nach einer Trunkenheit im Jahr 2015 entzogen und bislang nicht mehr erteilt worden. Auch aktuell hatte der Mann nicht vom Alkohol lassen können. Ein Test ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Somit musste er auch eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alkoholverbot und Sozialstunden für pöbelnden Gmunder
Mit 12,60 Euro hätte er sich jede Menge Ärger ersparen können. Doch ein junger Gmunder stieg ohne Fahrschein in die BOB, wie schon so oft. Und nicht nur deshalb saß er …
Alkoholverbot und Sozialstunden für pöbelnden Gmunder
Seefest Bad Wiessee: Entscheidung am Donnerstag
Ob das letzte Seefest der Saison in Bad Wiessee stattfinden kann, ist fraglich: Die Wetteraussichten fürs Wochenende sind alles andere als optimal, am Freitag zumindest …
Seefest Bad Wiessee: Entscheidung am Donnerstag
Am Ertrinken: Darum hatte ein Mann (22) einen Riesenschutzengel
Ein 22-Jähriger aus Polen schwimmt in die Schwaighofbucht am Tegernsee hinaus - und wäre fast ertrunken. Warum es da derzeit so gefährlich ist - und warum er ein …
Am Ertrinken: Darum hatte ein Mann (22) einen Riesenschutzengel
Ordinariat sträubt sich gegen Pfarrheim-Pläne
Die Wiesseer Pfarrgemeinde wünscht sich ein schönes Zuhause. Die Pläne sind längst fertig, das Grundstück ist gekauft. Doch das Ordinariat findet: Alles ist zu groß …
Ordinariat sträubt sich gegen Pfarrheim-Pläne

Kommentare