+
Die Spielarena in Bad Wiessee soll abgerissen werden.

Abriss erst 2020 wieder Thema

Spielarena: CSU zieht Antrag vermutlich zurück

  • schließen

Bad Wiessee - Die Spielarena in Bad Wiessee soll abgerissen werden. Doch nicht, wenn es nach der CSU geht. Die Vertreter im Gemeinderat wollen den Beschluss kippen - und zwar schon am Donnerstag.

Aktualisierung: Die CSU-Fraktion will ihren Antrag zurückziehen, wenn schriftlich vorliegt, dass der Abriss-Satz im Bebauungsplan gestrichen wird.

Die Spielarena in Bad Wiessee soll bis zum Jahr 2021 abgerissen werden – so hat es der Gemeinderat in seiner Sitzung im Januar mit knapper Mehrheit beschlossen. Die CSU war dagegen und möchte den Beschluss rückgängig machen. Der entsprechende Antrag steht in der Sitzung des Gemeinderats am Donnerstag, 18. Februar, um 18 Uhr zur Debatte. 

Der Abriss hatte für einen Aufschrei bei Einheimischen und Gästen gesorgt. Das Freizeitangebot ist bei Familien mit Kindern gerade bei schlechtem Wetter am Tegernsee ein beliebtes Ziel - und gilt auch als eines der einzigen Schlechtwetter-Angebote, die es im Tal gibt. Betreiber Josef Niedermayer kündigte aber an, den Abriss nicht einfach hinzunehmen.

Zudem stehen weitere brisante Themen auf der Tagesordnung: etwa der Neuerlass der Verordnung über die zeitliche Beschränkung ruhestörender Haus- und Gartenarbeiten und „über die Benutzung von Musikinstrumenten, Tonübertragungs- und Wiedergabegeräten“. Auch die Baulärmverordnung wurde überarbeitet und soll in neuer Form erlassen werden. Weitere Punkte betreffen die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT). Zum einen wird sich der neue Geschäftsführer Stephan Köhl dem Gremium vorstellen, zum anderen wird Köhl gemeinsam mit dem Prokuristen das TTT-Budget für 2016 vorstellen.

Schließlich werden Vertreter der Fraktionen ernannt, um ein Auswahlgremium zur Vergabe der weiteren Architektenleistungen beim Joschwefelbad zu bilden. Und auch ein Thema, das eigentlich bereits abgehakt ist, kommt nochmal auf den Tisch: die Anschaffung einer mobilen Seebühne. Das Projekt hatten die Tal-Gemeinden bereits gekippt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
München - Mit Constantin Leopold Prinz von Anhalt-Dessau aus Tegernsee zieht die AfD in die Wahl. Ein Politiker-Prinz für Oberbayern? Schöne Geschichte für die Partei - …
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
Das sagt der Experte zur Bodenbeschaffenheit am Tegernsee
Tiefgaragen, die Bebauung des Leebergs, der Krater in der Lindenstraße: Der Ingenieur Rasso Bumiller (47) ist Bodengutachter und spricht im Interview über brisante …
Das sagt der Experte zur Bodenbeschaffenheit am Tegernsee
Perronstraße: Sanatoriums-Projekt kommt voran
Das einstige Erholungsheim der Unicredit an der Perronstraße wird derzeit abgerissen. An seiner Stelle sollen ein Sanatorium und eine Klinik entstehen. Das Vorhaben …
Perronstraße: Sanatoriums-Projekt kommt voran
In Bad Wiessee an Bayerns Spitze gepokert
Beim Finale der 4. Poker-Meisterschaft der Spielbanken Bayern erwiesen sich zwei Gäste der Spielbank Bad Wiessee als beste Spieler.
In Bad Wiessee an Bayerns Spitze gepokert

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare