Bayerische Spielbank Bad Wiessee
+
Auch das Große Spiel wie Roulette darf nach der coronabedingten Zwangspause in den bayerischen Casinos wieder starten.

Ab Montag startet das Große Spiel

Casino Bad Wiessee: Die Roulettekugel rollt wieder - neue Direktorin tritt Amt an

  • Gabi Werner
    vonGabi Werner
    schließen

Es geht wieder rund in den bayerischen Spielbanken. Ab Montag (15. Juni) darf dort an den Roulette- und Black-Jack-Tischen wieder gespielt werden. In Bad Wiessee gibt es noch eine weitere Neuerung.

Bad Wiessee - In Bayerns Spielbanken rollt wieder die Roulettekugel. Wie Finanz- und Heimatminister Albert Füracker am Freitag bekannt gegeben hat, darf ab Montag, 15. Juni, in den Casinos des Freistaats – so auch in Bad Wiessee – nach dem coronabedingten Lockdown das so genannte Große Spiel wieder öffnen.

Dazu wurde laut Minister ein spezielles Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet. So bestehe für Gäste wie für Mitarbeiter eine Maskenpflicht, zusätzlich würden Vorrichtungen aus Plexiglas die Gäste und Angestellten an den Spieltischen schützen. Jetons und Chips würden regelmäßig desinfiziert. Das Spielangebot wird vorerst auf die beliebtesten Spiele – American Roulette und Black Jack – beschränkt. Das Automatenspiel ist bereits seit 11. Mai wieder möglich.

Lesen Sie hier: Spielbank Bad Wiessee: Nach langer Durststrecke läuft’s wieder rund

Pünktlich zur Wiedereröffnung des Großen Spiels tritt in Bad Wiessee auch eine neue Direktorin ihr Amt an. Margit Hirsch (53) folgt

auf Antje Schura nach, die sich zum 1. November verabschiedet hatte

. Die neue Direktorin war zuletzt im Finanzamt München tätig.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare