+
Im Aufbau: die neue Halle für das BRK in Bad Wiessee. 

Stadt Tegernsee genehmigt Zuschuss, auch Kreisausschuss wird entscheiden

Wieder 10.000 Euro Hilfe fürs BRK

  • schließen

Die Stadt Tegernsee spendet für das BRK. Denn nach dem Brand im Februar klafft noch immer eine riesige Finanzlücke. Vom Landkreis erhofft sich das BRK 50.000 Euro.

Tegernsee/Bad Wiessee Auch die Stadt Tegernsee zeigt sich solidarisch und überweist dem Bayerischen Roten Kreuz 10 000 Euro. Das hat der Stadtrat bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. „Das ist ein erster Anstoß“, sagte Bürgermeister Johannes Hagn (CSU).

Nach dem Brand des BRK-Hilfeleistungszentrums am 13. Februar, der das Gebäude der Bereitschaft, der Schnelleinsatzgruppe und der Wasserwacht sowie Fahrzeuge und Inventar in Schutt und Asche legte, klafft noch immer eine riesige Finanzlücke. Insgesamt drei Millionen Euro Schaden waren dabei entstanden. Der Gebäudeschaden ist durch Versicherungsleistungen gedeckt. Der BRK-Kreisverband muss für die Wiederbeschaffung der Fahrzeuge aber 300 000 Euro aufbringen, die durch die Versicherung nicht gedeckt sind. Privatpersonen und Firmen haben inzwischen rund 103 000 Euro gespendet. Sogar FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß ließ sich eine Aktion einfallen und grillte Würstl bei Aldi in Weissach. Die Summe, die dabei eingenommen wurde, steht noch nicht fest. Sogar Auch die Talgemeinden haben 50 000 Euro zugesagt. Den größten Anteil leistet dabei Bad Wiessee mit 20 000 Euro. Alle anderen Kommunen stellen je 10 000 Euro bereit. Die Deckungslücke hat sich somit auf rund 197 000 Euro reduziert. Laut Hagn stehe nun noch ein Zuschuss von der Regierung von Oberbayern aus. Bei Bedarf, wenn die endgültige Finanzlücke feststehe, könnte sich das BRK erneut an die Kommunen wenden, so Hagn.

Auch der Landkreis wird dem BRK wohl unter die Arme greifen. Um einen Zuschuss über 50.000 Euro hat das BRK gebeten. Am 18. Oktober wird der Kreisausschuss darüber entscheiden.  gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Problem-Biber erreicht jetzt auch Rottach - und wird heftig diskutiert
Die Biberfamilie an der Weißach steht unter Beobachtung. Ob das ausreicht, wurde im Rottacher Gemeinderat heftig bezweifelt. Mancher fürchtet, dass die Population aus …
Problem-Biber erreicht jetzt auch Rottach - und wird heftig diskutiert
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden
Die emotionalen Entgleisungen wiederholten sich nicht: Einstimmig haben die Kreisräte beschlossen, dass der Kreisausschuss nun im Verfahren um die Wasserschutzzone …
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden
Urteil zur Zweitwohnungssteuer: So reagieren die Gemeinden
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat ein Machtwort gesprochen: Die bayerische Mustersatzung zur Zweitwohnungssteuer ist rechtswidrig. Die betroffenen Gemeinden …
Urteil zur Zweitwohnungssteuer: So reagieren die Gemeinden
Landkreis steckt 32,1 Millionen ins Krankenhaus Agatharied
Es ist eines der Megaprojekte der kommenden Jahre: 32,1 Millionen Euro wird der Landkreis ins Krankenhaus Agatharied investieren. Das haben die Beratungen zum …
Landkreis steckt 32,1 Millionen ins Krankenhaus Agatharied

Kommentare