+
Mit mehreren Rettungsbooten suchte die Wasserwacht den Tegernsee nach dem Gleitschirmflieger ab. Jedoch ohne Ergebnis.

Suchaktion am Samstag

Abgestürzter Gleitschirmflieger sorgt für Verwirrung am Tegernsee

Eine größere Suchaktion spielte sich am Samstagvormittag auf dem Tegernsee ab. Angeblich war ein Gleitschirmflieger ins Wasser gestürzt.

Bad Wiessee - Einsatzkräfte von Feuerwehr, Wasserwacht und Bayerischem Roten Kreuz (BRK) wurden am Samstag in Marsch gesetzt, nachdem es hieß, ein Gleitschirmflieger sei in den Tegernsee gestürzt. Doch die Suche mit mehreren Rettungsbooten verlief ergebnislos. Schon nach kurzer Zeit, so die Wasserwacht Bad Wiessee, stellte sich der Einsatz als Fehlalarm heraus. Weitere alarmierte Rettungskräfte und ein Hubschrauber mussten nicht mehr eingreifen. 

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen
Die Landwirtschaft funktioniert nicht mehr: Sinkende Milchpreise, teuer subventionierte Massenproduktion, Spritzmittel, die töten. Am Tegernsee leben zwei Landwirte, die …
Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen
Suche nach neuem BOB-Geschäftsführer läuft - bisher ohne Ergebnis
Die Frage, wer Bernd Rosenbusch als Geschäftsführer bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) folgt, ist weiter offen. Die Suche läuft, teilt der Mutterkonzern Transdev in …
Suche nach neuem BOB-Geschäftsführer läuft - bisher ohne Ergebnis
Zechpreller in Tegernsee unterwegs - Café-Tour ohne Geld
Ein Zechpreller treibt in Tegernsee sein Unwesen. Den Wirten wurde es nun zu bunt und sie riefen die Polizei. Der Fall weckt Erinnerungen an den Jogging-Hosen-Mann.
Zechpreller in Tegernsee unterwegs - Café-Tour ohne Geld
Erfolgreicher Neustart für Wiesseer Wochenmarkt
Neun Stände, guter Zulauf und dazu Sonnenschein: Der Neustart des Wiesseer Wochenmarkts am gestrigen Freitag stand unter einem guten Stern. Und der Markt soll weiter …
Erfolgreicher Neustart für Wiesseer Wochenmarkt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.