Til Schweiger übernimmt mit seiner barefoot Hotel-Kette ein Hotel-Projekt am Tegernsee.
+
Til Schweiger übernimmt mit seiner barefoot Hotel-Kette ein Hotel-Projekt am Tegernsee.

„Passt perfekt“

Til Schweiger plant Hotel am Tegernsee - Grundstück hat Vorgeschichte

  • Klaus-Maria Mehr
    vonKlaus-Maria Mehr
    schließen

Lifestyle Long Islands und der Lässigkeit Malibus - das ist so die Umschreibung von Til Schweigers Konzept für ein geplantes Hotel-Projekt in Bad Wiessee am Tegernsee. Das Grundstück hat eine lange Vorgeschichte.

Bad Wiessee - „Konzept und Standort passen perfekt zusammen“, sagt Til Schweiger zum neuen barefoot-Hotel mit 4-Sterne-Niveau, das er gemeinsam mit seiner Hotel-Kette barefoot Hotels bauen und führen will. Das ganze mit 105 Zimmern und Suiten, dazu ein rund 880 Quadratmeter großer Spa mit Gym. Der Pachtvertrag wurde laut einer aktuellen Pressemitteilung vor Kurzem unterzeichnet. Die Gemeinde ist laut barefoot Hotels auch ganz begeistert.

Til Schweiger plant barefoot Hotel am Tegernsee

Sogar Bad Wiessees Bürgermeister Robert Kühn (SPD) wird zitiert: „Das geplante barefoot-Hotel wird hervorragend zu unserer Vision von Tourismus passen. Gerade etablierte Regionen wie der Tegernsee brauchen frische Ideen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein.“

Entstehen soll das „luftig-leicht gestaltete Wohlfühlhotel“ auf einem 7000 Quadratmeter großem Wiesengrundstück an der Hirschbergstraße in Bad Wiessee. Also nicht direkt am Seeufer, sondern in zweiter Reihe ungefähr Höhe Setzbergstraße und quasi hinter dem geplanten Strüngmann-Hotel.

Der Entwurf der Architekten: So soll das neue Hotel in Bad Wiessee nach Til Schweigers Konzept aussehen.

Wiesengrundstück an der Hirschbergstraße: Hotel-Projekt in Wiessee sucht seit 2015 Investor

Das Grundstück hat eine lange Geschichte. Bereits 2015 meldete Projektleiter Rainer Leidecker, er habe für das Grundstück einen Investor gefunden und man wolle im Frühjahr 2016 mit dem Bau beginnen. Gewachsen ist seitdem aber nur Gras auf dem Grundstück und über dem Hotelprojekt. 2017 hat Investor Günter Kurtz mal einen Plan verraten. Dann wuchs das Gras weiter. Nun hat das schöne Wiesengrundstück offenbar eine neue Zukunft.

Leidecker und die Tegernsee Grund sind immer noch Projektentwickler. Er sagt: „In einer sicherlich schwierigen Phase für Hotels haben wir unseren Wunschbetreiber gefunden.“ Die ersten Entwürfe stammen vom Architekturbüro LSA in München unter der Leitung von Christof Lampadius. Beschrieben wird der geplante Hotelbau so:

Neues Hotel-Projekt für Bad Wiessee soll sich „harmonisch in den Ort einfügen“

Eine filigrane, lichtdurchflutete Architektur, die sich harmonisch in den Ort einfügt und puristische Klarheit mit südlichem Flair verbindet. Neben den 105 komfortablen Zimmern und Suiten soll das Hotel einen rund 880 Quadratmeter großen Spa mit Gym beherbergen. Das barefood Rooftop-Restaurant mit Bar verwöhnt die Gäste nicht nur mit authentischen Genüssen, sondern bietet von der Dachterrasse auch einen weiten Blick auf den See und die Berge. Wer original neapolitanische Pizza vorzieht, kommt in der Pizzeria „Henry Likes Pizza“ im Erdgeschoss auf seine Kosten. Drei Seminarräume mit zusammen 160 Quadratmetern und ein barefoot Living Shop mit angeschlossenem Café runden das Angebot ab.

Alle Räume verteilen sich auf vier großzügig verglaste, mit Balkonen versehene oberirdische Stockwerke und zwei Untergeschosse. Für Fahrzeuge stehen 158 Tiefgaragenplätze zur Verfügung. „Bei der Entwicklung des Projektes standen die Verbundenheit von Natur und Menschen im Fokus, umgesetzt durch klare Linien, einfache Formen mit natürlichen Materialien und nachhaltigen Baustoffen“, führt Architekt Lampadius aus. Die südliche Orientierung des Grundstücks in fußläufiger Seenähe ermögliche nicht nur beste Erholung, sondern schaffe eine perfekte Symbiose von Architektur und seiner Umgebung.“

Wie sehr die Nachbarn „die harmonisch in den Ort eingefügte und puristische Klarheit“ begeistert, wird sich wohl noch zeigen. Til Schweiger jedenfalls ist schon ganz angetan. „Ich freue mich, dass wir an diesem wunderschönen Ort ein Hotel zum Erholen schaffen, in dem man sich vom ersten Moment an wie zu Hause fühlt“.

Die barefoot Hotels, bzw. das Schweigers Konzept dafür wird vom Unternehmen so beschrieben: „Inspiriert vom Lifestyle Long Islands und der Lässigkeit Malibus hat Til Schweiger mit barefoot eine Lifestyle-Marke entwickelt, die für ein hochklassiges und zugleich entspanntes Lebensgefühl, Echtheit und Naturverbundenheit steht.“

Tegernsee-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Tegernsee-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Tegernsee – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare