+
Das wird der neue Brunnen: Ehe das Fundament gelegt werden kann, bringen die Arbeiter eine so genannte Sauberkeitsschicht auf.

Schlechter Untergrund, defekte Leitungen

Unterm Lindenplatz lauert Überraschendes

  • schließen

Bad Wiessee - Erst die Bundesstraße, jetzt der Vorplatz der Bäckerei Hauser: Im Herzen Wiessees wird gebaut. Bei der Umgestaltung des Lindenplatzes gibt's manche Überraschung.

Wo derzeit noch eine Baugrube klafft, soll sich bis Ende des Jahres das Herzstück Bad Wiessees präsentieren: der neu gestaltete Lindenplatz. Trotz des frühen Wintereinbruchs konnten die Arbeiten dort planmäßig durchgeführt werden, allerdings blieben auch auf dieser Baustelle – ähnlich wie schon bei den Arbeiten an der benachbarten Bundesstraße – unliebsame Überraschungen nicht aus.

Auf dem gesamten Vorplatz der Bäckerei Hauser hätten die Arbeiter einen „überraschend schlechten Untergrund“ vorgefunden, teilt Thomas Holzapfel mit, der im Wiesseer Rathaus für Tiefbauten zuständig ist. Die Folge: Es müsse mehr Bodenaustausch stattfinden als geplant. Zudem sind laut Holzapfel diverse defekte Kanalleitungen aufgetaucht, die durch neue Leitungen ersetzt werden müssten. Inwieweit das die Gemeinde zeitlich mit der Umgestaltung des Platzes zurückwirft, kann der Rathaus-Mitarbeiter nicht sagen. Er hofft, dass die Arbeiten bis Ende des Jahres abgeschlossen sind. Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass sich der Winter von seiner milden Seite zeigt.

Seit Beginn der Maßnahme Ende Oktober ist schon einiges passiert: Der alte Steinbrunnen wurde abgebaut, der Boden ausgehoben. Derzeit sind die Arbeiter am neuen Brunnen zu Gange. Er bekommt zunächst eine so genannte Sauberkeitsschicht, auf der dann das Fundament errichtet wird. Im Anschluss wird der neue Brunnen eingeschalt und betoniert. Danach hat der Bereich angrenzend zur Bundesstraße Priorität. „Wir werden als erstes die Gehwege wieder herstellen, damit die Busbucht und die Ampelanlage in Betrieb gehen können“, erklärt Holzapfel. Schließlich werden die geplanten Grünanlagen errichtet und der Platz frisch gepflastert.

Wie die gute Stube Bad Wiessees dann endgültig aussieht, werden die Wiesseer und ihre Gäste ohnehin erst im nächsten Jahr erleben können. Sowohl die Möblierung als auch die Bepflanzung erfolgen im Frühjahr. Auch der Brunnen wird nach den Worten Holzapfels vor dem Winter wohl nicht mehr in Betrieb gehen.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mord in Kreuth: So wurde Betty B. (95) umgebracht
Dass Betty B. fitter wurde und aus dem Altersheim nach Hause zurückkehren wollte, war wohl ihr Todesurteil. Die Mordanklage gelang nur durch einen überraschenden Fund. …
Mord in Kreuth: So wurde Betty B. (95) umgebracht
Waldbrandgefahr: Alle großen Johannifeuer abgesagt
Das Risiko ist einfach zu hoch: Wegen der akuten Waldbrandgefahr wurden alle großen Johannifeuer am Tegernsee für dieses Wochenende abgesagt. Auch für private …
Waldbrandgefahr: Alle großen Johannifeuer abgesagt
Darum kommen diese vier Familien seit Jahrzehnten an den See
So viele glückliche Stammgäste des Tegernseer Tals auf einem Haufen, da reiben sich selbst Touristiker die Augen: Die TTT ehrte jüngst gleich vier Familien für ihre …
Darum kommen diese vier Familien seit Jahrzehnten an den See
Der Tag nach dem Gas-Unglück: Kripo startet Ermittlungen
Am Morgen nach dem schlimmen Gas-Unglück in Bad Wiessee, bei dem zwei Arbeiter durch eine Verpuffung schwer verletzt wurden, herrscht Schock-Stimmung an der …
Der Tag nach dem Gas-Unglück: Kripo startet Ermittlungen

Kommentare